Zur historischen Entwicklung von Ernährungsempfehlungen - Nährstoff- und Energiebedarf.

 

Univ.-Prof. i. R. Dr. Sigrid Weggemann (Technische Universität München-Weihenstephan).


Bereits im Altertum gab es Empfehlungen für eine "richtige" Ernährung. Sie stützten sich auf Beobachtung und Erfahrung. Aber erst die bahnbrechenden Forschungen auf den Gebieten der Chemie, Physiologie, und Nahrungsmittelkunde seit Ende des 19. Jahrhunderts führten zu einer wissenschaftlich begründeten Ernährungslehre. Auf deren Basis wurden und werden nationale und internationale Empfehlungen für die Ernährung der Bevölkerung abgeleitet. Diese wandelten sich nicht unerheblich im Laufe der letzten hundert Jahre. Nicht zuletzt standen die Ernährungsempfehlungen unter dem Einfluß der jeweiligen Ernährungspolitik, wie z. B. im Reichsnährstand während der NS- und Kriegszeit. Das Referat spannt den Bogen vom Ende des 19. Jahrhunderts bis zur Gegenwart.

 

Interessierte sind herzlich eingeladen, Eintritt frei.

Anfragen an: uni-club@uibk.ac.at

Wann: Dienstag, 31. Mai 2005,  19.30 Uhr.

Wo: Unterer Raiffeisensaal (Eingang Ursulinen-Passage), Innrain 7, 6020 Innsbruck. 

weggemann