Mit dem Karl Rahner Preis ausgezeichnete Arbeiten

2021 

Aron Langenfeld (Köln): Frei im Geist. Studien zum Begriff direkter Proportionalität in pneumatologischer Absicht.

Hernan Rojas SJ, „Wohin, Herr, willst Du mich bringen?“ Eine Theologie der Berufung im Gespräch mit Karl Rahner.

2020

Daniel Remmel: Die Leiblichkeit der Offenbarung. Die Lebensphänomenologie Michel Henrys und ihre Rezeptionsmöglichkeiten für eine christliche Theorie des Subjekts, eine transzendentale Offenbarungstheologie und Christologie. Innsbruck 2021 (ITS Band 97)

2019

Joachim Jakob: Syrisches Christentum und früher Islam. Theologische Reaktionen in syrisch-sprachigen Texten vom 7. bis 9. Jahrhundert: Innsbruck, 2021. (ITS Band 95)

2017

Paul Schroffner SJ: Erinnerung – Herausforderung und Quelle christlicher Hoffnung. Paul Ricoeur und J.B. Metz im Spannungsfeld von maßvoll-gerechtem Gedächtnis und gefährlicher Erinnerung. Innsbruck 2018 (ITS Band 94).

2016

Michael Seewald: Theologie aus anthropologischer Ansicht. Der Entwurf Franz Oberthürs (1745-1831) als Beitrag zum dogmatischen Profil der Katholischen Aufklärung. München 2015/Innsbruck 2016 (ITS Band 93).

2014

Klaus Vechtel SJ: Eschatologie und Freiheit. Zur Frage der postmortalen Vollendung in der Theologie Karl Rahners und Hans Urs von Balthasars. Innsbruck 2014 (ITS Band 89).

2013

Mathias Moosbrugger: Die Rehabilitierung des Opfers. Zum Dialog zwischen René Girard und Raymund Schwager um die Angemessenheit der Rede vom Opfer im christlichen Kontext. Innsbruck 2014 (ITS Band 88).

2012

Dominik Matuschek: Konkrete Dogmatik. Die Mariologie Karl Rahners. Bonn 2011/Innsbruck 2012 (ITS Band 87).

2011

Richard Lopes: Indian Christology of the Way. Innsbruck 2011 (ITS Band 86).

2010

Andreas S. Telser: Theologie als öffentlicher Diskurs. Zur Relevanz der systematischen Theologie David Tracys. Linz 2009/Innsbruck 2016 (ITS Band 84).

2009

Michael Hauber: Unsagbar nahe. Eine Studie zur Entstehung und Bedeutung der Trinitätstheologie Karl Rahners. Freiburg im Breisgau 2008/Innsbruck 2011 (ITS Band 82).

2008

Udo Bentz: Jetzt ist noch Kirche. Grundlinien einer Theologie kirchlicher Existenz im Werk Karl Rahners. Innsbruck 2008 (ITS Band 80).

2004

Christine Büchner: Gottes Kreatur – „ein reines Nichts“? Einheit Gottes als Ermöglichung von Geschöpflichkeit und Personalität im Werk Meister Eckharts. Innsbruck 2005 (ITS Band 71).

2003

Hildegund Keul: Verschwiegene Gottesrede. Die Mystik der Begine Mechthild von Magdeburg. Innsbruck 2004 (ITS Band 69).

Augustinus Reinhard Sander: Ordinatio Apostolica: Studien zu Ordinationstheologie im Luthertum des 16. Jahrhunderts. Band I: Georg III. von Anhalt (1507 -1553). Innsbruck 2004 (ITS Band 65). 

2001

Günther Wassilowsky: Universales Heilssakrament Kirche. Karls Rahners Beitrage zur Ekklesiologie des II. Vatikanums. Innsbruck 2001 (ITS Band 59).

1999

Paul Rulands: Menschsein unter dem An-Spruch der Gnade.  Das übernatürliche Existential und der Begriff der natura pura bei Karl Rahner. Innsbruck 2000 (ITS Band 54).

1998

Hinz-Hermann Peitz: Kriterien des Dialogs zwischen Naturwissenschaft und Theologie. Anregungen aus dem Werk Karl Rahners. Innsbruck, Wien 1998 (ITS Band 53).

1997

Josef Pichler: Paulusrezeption in der Apostelgeschichte. Untersuchungen zur Rede im pisidischen Antiochien. Innsbruck 1997 (ITS Band 50).

1995

Ralf Stolina: Die Theologie Karl Rahners: Inkarnatorische Spiritualität. Menschwerdung Gottes und Gebet. Innsbruck 1996 (ITS Band 46).

1994

Franz Gmainer-Pranzl: Glaube und Geschichte bei Karl Rahner und Gerhard Ebeling. Ein Vergleich transzendentaler und hermeneutischer Theologie. Innsbruck 1996 (ITS Band 45). 

Dirk Ansorge: Johannes Scottus Eriugena: Wahrheit als Prozeß. Eine theologische Interpretation von „Periphyseon“. Innsbruck 1996 (ITS Band 44).

1993

Margit Eckholt: Vernunft und Leiblichkeit bei Nikolaus Malebranche. Die christologische Vermittlung seines rationalen Systems. Innsbruck 1994 (ITS Band 41).

1992

Andrea Tafferner: Gottes- und Nächstenliebe in der deutschsprachigen Theologie des 20. Jahrhunderts. Innsbruck 1992 (ITS Band 37).

1991

Josef Freitag: Sacramentum Ordinis auf dem Konzil von Trient. Ausgeblendeter Dissens und erreichter Konsens. Innsbruck 1991 (ITS Band 32).

1990

Helmut Hoping: Freiheit im Widerspruch. Eine Untersuchung zur Erbsündenlehre im Ausgang von Immanuel Kant. Innsbruck 1990 (ITS Band 30). 

1989

Reinhard Meßner: Die Meßreform Martin Luthers und die Eucharistie der Alten Kirche. Ein Beitrag zu einer systematischen Liturgiewissenschaft. Innsbruck, Wien 1989 (ITS Band 25). 

1988

Ulrich Willers: Friedrich Nietzsches antichristliche Christologie. Eine theologische Rekonstruktion. Innsbruck 1988 (ITS Band 23).

1987

Wolfgang Klausnitzer: Das Papstamt im Disput zwischen Lutheranern und Katholiken. Schwerpunkte von der Reformation bis zur Gegenwart. Innsbruck 1987 (ITS Band 20).

1986

Bernd Jochen Hilberath: Der Personenbegriff der Trinitätstheologie in Rückfrage von Karl Rahner zu Tertullians „Adversus Praxean“. Innsbruck, Wien 1986 (ITS Band 17).

1984/1985

Heribert Rücker: Afrikanische Theologie. Darstellung und Dialog. Innsbruck 1985 (ITS Band 14) (1. Karl-Rahner-Preis!)

Nach oben scrollen