Karriere

Bücherregal

Physik-Berufe | Wo Physiker Karriere machen

Wer wissen will, wie die Welt funktioniert und was sie im Innersten zusammenhält, der sollte Physik studieren. Doch es ist nicht nur ein spannendes und herausforderndes Studium, sondern auch ein Beschäftigungsgarant. Die Anzahl der Berufe für Physiker ist lang, ihnen stehen also sehr viele Türen offen.

Akademische Physik-Berufe

Eine natürliche Karriereschiene ist die akademische Laufbahn. Sie startet nach dem abgeschlossenen Bachelor- und Masterstudium mit einer Doktorarbeit (PhD Studium), gefolgt von meist mehrjährigen PostDoc Aufenthalten. Langfristiges Ziel ist oft eine Professur, entweder über eine "Tenure-Track" / Laufbahnstelle oder eine direkte Berufung. Das Berufsbild der akademischen Forscherin oder des akademischen Forschers beinhaltet eine interessante Kombination aus Lehre, Forschung und Managementtätigkeiten.

Einsatzbereiche gehen weit über klassische Physiker-Jobs hinaus

Physiker können nicht nur in ihrem eigentlichen Bereich Karriere machen, sie weisen eine hohe Berufs- und Branchenflexibilität auf. Neben dem "klassischen" Tätigkeitsfeld der akademischen Forschung & Lehre gewinnen die beiden Bereiche Industrie und Dienstleistung immer mehr an Bedeutung. 

Ausgebildete Physiker sind insbesondere in der Lage, eine Vielzahl weiterer Berufe aus dem sog. MINT-Bereich (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik) auszuüben, weil sie generell einsetzbar sind. Physiker lernen im Laufe des Studiums, analytisch an komplexe Probleme und Aufgabenstellungen heranzugehen und diese nach bestimmten Verfahren zu lösen. Diese Fähigkeit lässt sich auf sehr viele Berufe übertragen. Zudem ist Physik aufgrund der mathematischen Grundlage stets anwendungsorientiert, praxisorientiert und problemorientiert. Das macht sie für viele Arbeitgeber interessant. Physiker arbeiten dabei oft inter- bzw. transdisziplinär, das heißt, an den Schnittstellen zwischen naturwissenschaftlichen und technischen Berufen.

Beispiele hierfür sind:

  • Werkstofftechnik
  • Medizintechnik
  • Nanotechnologie
  • Mikrosystemtechnik
  • Maschinenbau
  • Elektrotechnik
  • Feinwerktechnik
  • Augenoptik
  • Produktion
  • Chemie

Nicht wenige Physiker arbeiten auch in Berufen, die fernab von Universitäten und Sternwarten, Laborberufen, Forschung und Entwicklung angesiedelt sind. Hier eine (unvollständige) Liste weiterer möglicher Einsatzfelder:

  • IT / Datenverarbeitung
  • Banken / Versicherungen
  • Projektmanagement
  • Logistik-Jobs
  • Wirtschaftsprüfungen / Unternehmensberatungen
  • Patentanwalt
  • Journalist/Publizist (für naturwissenschaftliche Themen)