Zur Person von Józef Niewiadomski


Lebenslauf

  • geboren 1951 in Polen
  • Studium der Philosophie und Theologie an der Katholischen Universität in Lublin/Polen und an der Theologischen Fakultät der Universität Innsbruck
  • 1975 Priesterweihe für die Diözese Lublin/Polen
  • zwischen 1979 und 1991 Assistent am Institut für Dogmatische und Ökumenische Theologie in Innsbruck
  • 1991-1996: Professor für Dogmatik an der Theologischen Fakultät in Linz
  • seit 1.10. 1996 Professor für Dogmatik an der Theologischen Fakultät der Universität Innsbruck
  • seit März 2000 Mitglied der Europäischen Akademie der Wissenschaften und Künste
  • Februar 2001: Gastprofessor an der Dormition Abbey - Theologisches Studienjahr in Jerusalem
  • 28. Oktober 2002: Skowyra-Jubiläumspreis der Katholischen Universität in Lublin für wissenschaftliche Arbeit
  • Januar 2004 - Februar 2013: Dekan der Theologischen Fakultät Innsbruck
  • Februar 2004: Gastprofessor an der Dormition Abbey in Jerusalem
  • 11. Oktober 2009: Ernennung zum Botschafter der Friedensglocke des Alpenraumes (Arge-Alp)
  • 10. November 2016: Verleihung des Wissenschaftspreises für außergewöhnliche Forschungsleistungen der Stiftung Südtiroler Sparkasse

Funktionen

... an der Theologischen Fakultät und an der Universität

  • von 01.01.2004 bis 28.02.2013 Dekan der Theologischen Fakultät
  • o. Univ.-Prof. für Dogmatik am Institut für Systematische Theologie
  • Mitglied der Leitung des Universitätslehrgangs: Master of Advanced Studies (MAS) of Communicative Theology am Institut für Praktische Theologie

... außerhalb der Fakultät

  • Medienseelsorger der Diözese Innsbruck
  • Sekretär der Europäischen Gesellschaft für Katholische Theologie von 1998 bis 2001
  • Mitglied im Advisory Board von: Colloquium on Violence & Religion
  • Mitglied des Education Committee von "Imitatio: Integrating the Human Sciences"

... editorische Tätigkeiten

  • Chefredakteur der "Theologisch-Praktischen Quartalschrift" (Linz) von 1993 bis 1998
  • Mitherausgeber von: "The Bulletin of the Colloquium on Violence & Religion (Innsbruck) bis 1998
  • Mitglied im Editorial Board von: "Contagion. Journal of Violence, Mimesis and Culture" (Chicago)
  • Mitherausgeber der "Beiträge zur mimetischen Theorie" (Druck- und Verlagshaus Thaur/Lit-Verlag)
  • Gründer und Chefredakteur der Fakultätszeitung: Baustelle Theologie an der Fakultät Innsbruck (1998-2003)
  • Chefredakteur des Bulletin ET: Zeitschrift für Theologie in Europa von 1998 bis 2001
  • Mitglied im wissenschaftlichen Beirat des Editorial Board von: Roczniki Teologiczne: Dogmatyka (Katholische Universität Lublin/Polen)

Privat

Bilder:

Bild1

Bild2

Bild4

Bild5

Bild6

Bild7

Bild8