Mayer-Maly, Rechtsphilosophie (2001); – Radbruch, Rechtsphilosophie. Studienausgabe (1999); – Verdross, Abendländische Rechtsphilosophie (19632); – derselbe, Grundlinien der antiken Rechts- und Staatsphilosophie (19482); – derselbe, Statisches und dynamisches Naturrecht (1971); Braun, Rechtsphilosophie im 20. Jahrhundert. Die Rückkehr der Gerechtigkeit (2001); – Ferk, Was bedeutet Recht? (1999); – Kaufmann / Hassemer (Hg), Einführung in die Rechtsphilosophie und Rechtstheorie der Gegenwart (19946); – De Crescenzo, Geschichte der griechischen Philosophie, Bd I und II (1990); – Hofmann, Einführung in die Rechts- und Staatsphilosophie (2000); – Höffe, Den Staat braucht selbst ein Volk von Teufeln. Philosophischer Versuch zur Rechts- und Staatsethik (Reclam UB 8507, 1988); – Aristoteles, Der Staat der Athener (Reclam UB 3010, 1993) und derselbe, Politk (Reclam UB 8522) sowie Nikomachische Ethik (Reclam UB 8586); – Platon, Der Staat/Politeia (Reclam UB 8205) und Die Gesetze/Nomoi ; – Cicero, Über den Staat / De republica (Reclam UB 7479 oder 9909 [zweisprachige Ausgabe], 1998); – Noll/Welan, Gott in die Verfassung? (2003); – Kelsen, Was ist Gerechtigkeit (1953; nunmehr Reclam UB 18.076); – Metall, Hans Kelsen. Leben und Werk (1969); – Walzer, Sphären der Gerechtigkeit (1992, dazu: LJZ 4/1994, S. 163) und derselbe, Zweifel und Einmischung. Gesellschaftskritik im 20. Jahrhundert (1991); – Rawls, Eine Theorie der Gerechtigkeit (1975) = A Theory of Justice (1971, durchgesehene Ausgabe 1999) und derselbe, Die Idee des politischen Liberalismus (1994); – Dworkin, Bürgerrechte ernstgenommen (1984) = Taking Rights Seriously (1978) – Habermas, Faktizität und Geltung. Beiträge zur Diskurstheorie des Rechts und des demokratischen Rechtsstaats (1992) und derselbe, Die Einbeziehung des Anderen. Studien zur politischen Theorie (1996); – Jonas, Technik, Medizin und Ethik. Zur Praxis des Prinzips Verantwortung (1985).