FWF-Projekte


FWF

 


 

FWF-Projekt P22642-G19: Zwischen Aphrodite-Tempel und spätarchaischem Haus I

» Allgemeines
» I Ausgangslage: Das archaische Sizilien als eine koloniale Kontaktzone 
» II Fragestellung und Projektziel: Der kausale Zusammenhang von kolonialem Kontakt,
   lokalem Herrschaftsgewinn und religiöser Machtinstallation 
» III Umsetzung des Projektes
» III.1 Feldarchäologische Abklärungen
» III.2 Materialbearbeitung
» IV. MitarbeiterInnen

 


 

FWF-Projekt P27073: Zwischen Aphrodite-Tempel und spätarchaischem Haus II

» Allgemeines
» I Innovativer Aspekt: Coloniality/Locality als Empowering/Depowering lokaler Eliten in binnenländischen Heiligtümern        und kolonialen Kontaktzonen
» II Thesen
» III Ziel des Projekts
» IV Umsetzung des Einzelprojektes „Zwischen Aphrodite-Tempel und spätarchaischem Haus II“
        IV.1 Bereich IV: Im Aphrodite-Tempel und auf dem Altarplatz
        IV.2 Bereich I: Unter der spätarchaischen Rampe 
        IV.3 Bereich II: Außenniveau nördlich des spätarchaischen Hauses
        IV.4 Consumptionscapes als archäologische Schaufenster auf die kontrakulturelle Dynamik zwischen
        empowering Coloniality und depowering Locality
        IV.5 Dinge in Bewegung, soziale Vernetzung und Empowering
        IV.6 Die Kultstätte um den Aphrodite-Tempel östlich des Altars
» V Literatur
» VI MitarbeiterInnen