SFoto Karin Peter

 

Ass.-Prof.in Dr.in Karin Peter                                                   

Fachbereich Katechetik|Religionspädagogik und Religionsdidaktik
Katholisch-Theologische Fakultät | Institut für Praktische Theologie
Fakultät für LehrerInnenbildung | Institut für Fachdidaktik

Karl-Rahner-Platz 1 (Zi.243)
A-6020 Innsbruck
Tel.: +43 512 507 8660
Fax.: +43 512 507 2713
E-Mail: karin.peter@uibk.ac.at
Sprechstundentermine: Voranmeldung per E-Mail an karin.peter@uibk.ac.at

Forschungsschwerpunkte

  • Religionsdidaktik: kontextbedingte Vorstellungen und Vorstellungs(ver)änderungen Jugendlicher
  • Differenzbearbeitungen und Inklusion
  • Religion als plurales Phänomen im Bildungskontext

 Berufliche Tätigkeiten

seit 09/2023

Ass.-Prof.in für Katechetik|Religionspädagogik und Religionsdidaktik am Institut für Praktische Theologie der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Innsbruck

seit 07/2019

Projektleiterin des FWF Elise-Richter-Projekts „Religionspädagogische Analysen zur Opferthematik“
(07/2019–06/2023 Universität Wien | seit 07/2023 Universität Innsbruck)

12/2014–06/2019

Lehr- und Forschungstätigkeit als Universitätsassistentin post doc am Institut für Praktische Theologie der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Wien (Fachbereich Religionspädagogik und Katechetik)

10/2008–12/2014

Lehrtätigkeit an der Kirchlichen Pädagogischen Hochschule Edith Stein, Institut für LehrerInnenbildung, Stams bzw. Institut für Religionspädagogische Bildung – Diözese Innsbruck, Fachbereich Ausbildung, Stams

09/2005–09/2008

Unterrichtstätigkeit im Schulfach Katholische Religion an der Hauptschule Hötting-West, Innsbruck

03–07/2005

Unterrichtstätigkeit im Schulfach Katholische Religion am BG / BRG / SRG Reithmannstraße, Innsbruck

2004–2005

Universitätslehrgang „Pastoraljahr“ in der Pfarre Allerheiligen/Innsbruck bzw. an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Innsbruck

2003–2004

Unterrichtspraktikum für Katholische Religion in Innsbruck (Bakip, Haspingerstraße Innsbruck und Akademisches Gymnasium, Angerzellgasse Innsbruck)

 

Ausbildung

2005–2010

Berufsbegleitendes Doktoratsstudium
Dissertation im Fachbereich Systematische Theologie: „Apokalyptische Schrifttexte: Gewalt schürend oder transformierend? Ein Beitrag zu einer dramatisch-kritischen Lesart der Offenbarung des Johannes“

2004–2005

Universitätslehrgang „Pastoraljahr“ 

2003–2004

Unterrichtspraktikum für Katholische Religion

1998–2003

Studium der Selbständigen Religionspädagogik und der Fachtheologie an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Innsbruck
Diplomarbeit im Fachbereich Systematische Theologie: „Freiwilliger Verzicht – ‚Opfer' zwischen Gnadenerfahrung und Masochismus. Zur Erzählung vom Salomonischen Urteil (1 Kön 3,16–28)“

1995–1998

VolksschullehrerInnenausbildung an der Pädagogischen Akademie Feldkirch


Nach oben scrollen