Forschungszentrum Philosophy of Religion

Leiter

Univ. Prof. Dr. Dr. Christian Tapp (Institut für Christliche Philosophie)

Stellvertretender Leiter

Univ.-Prof. Dr. Christoph Jäger (Institut für Christliche Philosophie)  

Forschungsziele

Das neugegründete Forschungszentrum ICPR (Innsbruck Center for Philosophy of Religion) bündelt die religionsphilosophische Forschung an der Universität Innsbruck.

Angesichts aktueller politischer und zeitgeschichtlicher Entwicklungen erscheint es dringlicher denn je, Religion grundsätzlich und umfassend rational zu erforschen und zu verstehen sowie auf dieser Basis kritische interreligiöse Diskurse zu fördern. Das Institut für Christliche Philosophie der Universität Innsbruck sieht sich vor diesem Hintergrund in seinen Bestrebungen der letzten Jahrzehnte im Kontext seiner philosophischen Forschung bestätigt und zugleich aufgefordert, innovative Impulse zu setzen und - mit Blick auf aktuelle gesellschaftliche Phänomene - seine Kompetenzen zu bündeln und weiter fruchtbar zu machen. Ausgehend von seiner langjährigen religionsphilosophischen Expertise, die besonders im Umgang mit der abendländisch-christlichen Denktradition gewonnen wurde, will sich das Institut der gesellschaftlichen Notwendigkeit stellen, auch andere Religionen mit denselben Rationalitätsstandards zu erforschen und sie in ihren kognitiven Inhalten wie affektiven Bindungsfaktoren besser zu verstehen. 

Das Ziel des Innsbruck Center for Philosophy and Religion ist es, exzellente Forschung und Nachwuchsförderung in allen Bereichen der akademischen Religionsphilosophie sowie in der für religionsbezogene Forschung relevanten philosophischen Grundlagenforschung zu bündeln und zu fördern. Seine allgemeine Aufgabe sieht es in der philosophischen Erforschung des Verhältnisses von Religion und Rationalität sowie von Glaube und Vernunft, bezogen auf sämtliche in diesem Kontext einschlägige Fragen von theoretischer und praktisch-gesellschaftlicher Relevanz. Ein besonderes Anliegen des Centers ist dabei die Förderung interreligiöser Diskurse und des interreligiösen Dialogs in Österreich und im inner- und außereuropäischen Ausland. Neben der akademischen Forschung fördert das Center Transferleistungen in den außeruniversitären Raum (Outreaching), z. B. durch Vorträge, Konferenzen in Akademien (die das Institut bereits regelmäßig bestreitet), durch Auftritte in den elektronischen und nicht-elektronischen Medien usw. Die im Umfeld des Centers verfolgten wissenschaftlichen Aktivitäten und die gewonnenen Ergebnisse sollen so neben der Fachwelt auch einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden. 

Beteiligte Organisationseinheiten

Beteiligte Doktoratskollegs

Homepage des Forschungszentrums

https://www.uibk.ac.at/icpr/