Doktoratskolleg Computational Interdiciplinary Modelling (DK CIM)

Leiter

Univ. Prof. Mag. Dr. Alexander Ostermann (Institut für Mathematik, Numerical Analysis)

Stellvertredender Leiter

o. Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr. Günter Hofstetter (Institut für Grundlagen der Technischen Wissenschaften, AB Festigkeitslehre und Baustatik)

Referentin / Management

Mag. Dr. Judith Courian (Scientific Management)

Zielsetzung

Das Doktoratskolleg Computational Interdisciplinary Modelling (DK CIM) wurde im Rahmen des Forschungsschwerpunkts Scientific Computing an der Universität Innsbruck 2010 gegründet. Das wichtigste Ziel ist es, exzellenten Nachwuchswissenschaftler/innen aus dem In- und Ausland eine Plattform zur postgradualen Ausbildung auf höchstem Niveau in Verbindung mit Spitzenforschung zu aktuellen Themen der Naturwissenschaften und Technischen Wissenschaften zu bieten. Durch den Zusammenschluss von hochqualifizierten Wissenschaftlern/innen aus unterschiedlichen Fachbereichen wird ein ausgezeichnetes Umfeld geschaffen, in dem die DK Nachwuchswissenschaftler/innen in den Forschungsbetrieb auf internationalem Niveau und die Scientific Community eingebunden werden. Die Dissertant/innen erhalten die Möglichkeit der engen fächerübergreifenden Zusammenarbeit bei der Entwicklung neuer Methoden der rechnergestützten Modellierung, sowie bei anwendungsbezogener Forschung in den Studienrichtungen Atmosphärenwissenschaften, Chemie, (Biomedizinische) Informatik, Mathematik, Physik und Technischen Wissenschaften. Die Nachwuchswissenschaftler/innen können ihre Forschungsergebnisse international publizieren und vor der internationalen Scientific Community im Rahmen von Tagungen präsentieren.

Faculty Members

  • Univ.-Prof. Dr. Christoph Adam, Institut für Grundlagen der Technischen Wissenschaften
  • Univ.-Prof. Dr. Thomas Fahringer, Institut für Informatik
  • Univ.-Prof. Dr. Markus Haltmeier, Institut für Mathematik
  • Univ.-Prof. Dr. Matthias Harders, Institut für Informatik
  • Univ.-Prof. Dr. Günter Hofstetter, Institut für Grundlagen der Technischen Wissenschaften
  • Assoz.-Prof. Dr. Alexander Kendl, Institut für Ionenphysik und Angewandte Physik
  • Univ.-Prof. Dr. Roman Lackner, Institut für Konstruktion und Materialwissenschaften
  • Univ.-Prof. Dr. Dr. Klaus Liedl, Institut für Allgemeine, Anorganische und Theoretische Chemie
  • Univ.-Prof. Dr. Michael Oberguggenberger, Institut für Grundlagen der Technischen Wissenschaften
  • Univ.-Prof. Dr. Alexander Ostermann, Institut für Mathematik
  • Univ. Prof. Dr. Michael Probst, Institut für Ionenphysik und Angewandte Physik
  • Univ.-Prof. Dr. Wolfgang Rauch, Institut für Infrastruktur
  • Univ.-Prof. Dr. Mathias Rotach, Institut für Atmosphären- und Kryosphärenwissenschaften
  • Univ.-Prof. Dr. Sabine Schindler, Institut für Astro- und Teilchenphysik
  • Univ.-Prof. Dr. Rainer Schubert, UMIT - Private Universität für Gesundheitswissenschaften, Medizinische Informatik und Technik GmbH, Institut für Biomedizinische Bildanalyse