Universität Innsbruck

Bachelor­studium
Sport­management

Sport spielt als Wirt­schafts­faktor eine beacht­liche Rolle. Ein komplexes Vereins- und Verbands­wesen sowie ein viel­fältiges An­gebot kommer­zieller Sport­anbieterInnen in der Sport­land­schaft ver­langen über­legte organisa­torische Struk­turen, die eben­falls nur durch Fach­leute geschaf­fen werden können. Das Bachelor­studium Sport­management ver­mittelt für diese Berufs­felder entspre­chende Qualifi­kationen bzw. Kenntnisse.

Die Ergänzungsprüfung der körperlich-motorischen Eignung muss vor der Zulassung zum Studium nachgewiesen werden.

Skitour

Detaillierte Infos

Info

Bachelor of Science (BSc)

Dauer/ECTS-AP
6 Semester/180 ECTS-AP

Studienart
Vollzeit

Unterrichtssprache
Deutsch

Voraussetzung
Matura oder Äquivalent

Zusatzprüfung
körperlich-motorische Eignung

Curriculum
Informationen zum Curriculum  

Das richtige Studium für mich?

Tennisschläger und -bälle

In fünf Begriffen

  • Sport als gesellschaftliches Phänomen verstehen
  • Wissen über Anbieter und Nachfrager im Sport aneignen
  • Entwicklungen im/für den Sport erkennen
  • Handlungsweisen für öffentliche und private Akteure im Sport erstellen
  • wirtschaftliches Handeln für Sportorganisationen umsetzen
Tartanbahn

Meine Karriere

Karrieremöglichkeiten

  • Sportartikelindustrie und Sporthandel
  • der Bereich des Sportangebots in Tourismus und Freizeit,
  • Sportverwaltung im öffentlichen Bereich,
  • die Leitung von Sportzentren,
  • der Bereich des kommerziellen Sportangebots,
  • betriebssportliches Angebot,
  • die Führung von Sportverbänden und -vereinen
  • das Management von Sportveranstaltungen und SportlerInnen

Career Service der Universität Innsbruck

Aus der Praxis

wissenswert Februar 2022

In dieser Ausgabe sprechen Innsbrucker Wissenschaftler über den Klimarat der Bürger*innen, Studierende berichten von ihren Forschungsprojekten und Sie erfahren, wie man sein Wissen über Tirols Tierwelt zertifizieren lassen kann. Darüber hinaus gibt es alle Informationen zum Studienstart und zu neuen oder neugestalteten Studienangeboten im kommenden Wintersemester.

Neue Stif­tungs­pro­fes­sur für Ak­ti­ve Mo­bi­li­tät

Eine neue Stiftungsprofessur für Aktive Mobilität in Freizeit und Tourismus wird neue Lösungen für nachhaltige Mobilität an der Schnittstelle von Gesundheit, Klima und Wirtschaft entwickeln und Impulse für eine nachhaltige Verhaltensänderung der Menschen geben. Finanziert wird die Professur für fünf Jahre von Klimaschutzministerium, Land Tirol und zahlreichen Partnern aus der Region.

Sport­ent­wick­lungs­plan Inns­bruck: Grund­lagen­arbeit ver­öffent­licht

Um dem Anspruch einer „Sportstadt“ weiterhin und langfristig gerecht zu werden, erarbeitet die Stadt Innsbruck in Kooperation mit dem Institut für Sportwissenschaft (ISW) der Universität Innsbruck in einem auf drei Jahre angelegten Prozess einen Sportentwicklungsplan. Der Ergebnisbericht der Phase 1 liefert die Basis für eine Bevölkerungsbefragung und Beteiligungsformate.

Aus­zeich­nung für Inns­brucker Sport­stu­dent

Dissertant der Sportwissenschaft, Derrick R. Tanous, gewinnt Best Poster Award am World Health Congress 2021 in Prag. Bei seinem Dissertationsprojekt wird er durch Gerhard Ruedl vom Institut für Sportwissenschaft und Katharina Wirnitzer von der Pädagogischen Hochschule Tirol betreut.