Universität Innsbruck

Bachelorstudium
Physik

Physik bildet das Fundament unserer modernen Gesellschaft für alle Bereiche der Hochtechnologie. Ein tiefes Verständnis der naturphysikalischen Prozesse zusammen mit dem Streben nach Erkenntnis bilden die Grundlage für zahlreiche Anwendungen: Computer, Satelliten, GPS-Navigation, Laser, moderne Bildgebung in der Medizin und das Internet sind direkt aus physikalischer Grundlagenforschung erwachsen. Die Physik entwickelt Antworten auf die wichtigen Herausforderungen der Zukunft, wie Klima und Umwelt und die Energiefrage, aber auch grundlegende Themen, wie der Ursprung des Universums oder die wundersame Welt der Quanten.

Grafische Darstellung des Sonnensystems

  Detaillierte Infos  Online bewerben

Info

Bachelor of Science (BSc)

Dauer/ECTS-AP
6 Semester/180 ECTS-AP

Studienart
Vollzeit

Unterrichtssprache
Deutsch

Voraussetzung
Matura oder Äquivalent

Curriculum
Informationen zum Curriculum  

Das richtige Studium für mich?

Laser, stilisierte Moleküle, Sterne

In fünf Begriffen

  • klassische und moderne Physik: von den Grundlagen bis hin zu den neuesten Entwicklungen in Quanten- bis Astrophysik
  • analytisches und kreatives Denken vereint mit mathematischem Geschick und Neugier
  • Erkennen und Ergründen komplexer Zusammenhänge und Lösen von schwierigen Problemen
  • kreatives Einbringen in Forschung und Entwicklung im Team
  • breites Spektrum vom Labor zur theoretischen Modellierung
Hand schreibt auf Flipchart

Ähnliche Studien

Bachelorstudien

Lehramtsstudien

Frau steigt eine Treppe empor

Meine Karriere

Karrieremöglichkeiten

  • Hochschulen und Forschungseinrichtungen
  • öffentlicher Dienst
  • Industrie und Dienstleistungsunternehmen
  • Forschung und Entwicklung
  • High-Tech-Industrie
  • Softwarebranche
  • Banken
  • Versicherungen und Finanzdienstleister
  • Unternehmensberatung

Career Service der Universität Innsbruck

Aus der Praxis

Mit Ethik die Quan­ten­for­schung nach­hal­tig machen

Innsbruck ist ein führendes Zentrum in der Entwicklung neuer Quantentechnologien. Um die von diesen Technologien angestoßenen gesellschaftlichen Wandlungsprozesse zu verstehen und entsprechenden Rahmenbedingungen entwickeln zu können, gründet die Universität Innsbruck das Innsbruck Quantum Ethics Lab (IQEL), in dem Expertinnen und Experten aus verschiedenen Disziplinen zusammenarbeiten werden.

Tiro­ler Wis­sen erobert die Welt

In den vergangenen Jahren hat sich der Universitätsstandort Innsbruck/Tirol zum erfolgreichen Wissensproduzenten entwickelt, der in der Grundlagenforschung und der Verwertung von Ergebnissen weltweit wahrgenommen wird. Dies gilt insbesondere für die erfolgreiche Quantenphysik, wie nun auch ParityQC, ein Spin-off-Unternehmen der Universität Innsbruck, beweist.

Neue Labor­räume ein­ge­weiht

Vergangenen Dienstag wurden am Campus Technik neue Laborräumlichkeiten eröffnet. Die Physiklabore wurden für die Arbeitsgruppen von Ben Lanyon, Hanns-Christop Nägerl und Christian Roos vom Institut für Experimentalphysik eingerichtet und ermöglichen diesen nun, ihre erfolgreiche Forschung in einem hoch kompetitiven Umfeld unter guten Rahmenbedingungen fortzusetzen.

Uni Inns­bruck: Drei der meist­zi­tier­ten Wis­sen­schaft­ler

Der Datenkonzern Clarivate hat am Dienstag die jährlich aktua­­­­lisierte Liste der meist­­­­zitierten Forscherinnen und Forscher veröffentlicht. In diesem Jahr sind mit den Physikern Rainer Blatt und Peter Zoller sowie dem Pharmazeuten Andreas Bernkop-Schnürch drei Wissenschaftler der Universität Innsbruck unter den „Highly Cited Researchers“.