Universität Innsbruck

Bachelorstudium
Bau- und Umweltingenieurwissenschaften

Das Bachelor­studium ver­mittelt natur- und ingenieur­wissenschaft­liche Kompe­tenzen für Planung, Kon­struktion, Berechnung, Aus­führung, Betrieb und Erneuerung von Gebäuden, Brücken, Tunneln, Verkehrs­systemen, Wasser­versorgungs­anlagen etc. Weitere Themen sind etwa Verkehrs­planung, Hochwasser-, Lawinen- und Lärm­schutz sowie Entsorgung von Abwässern und Abfällen.

Gebäudekomplex

  Detaillierte Infos  Online bewerben

Info

Bachelor of Science (BSc)

Dauer/ECTS-AP
6 Semester/180 ECTS-AP

Studienart
Vollzeit

Unterrichtssprache
Deutsch

Voraussetzung
Matura oder Äquivalent

Zusatzprüfung
Darstellende Geometrie  

Curriculum
Informationen zum Curriculum  

Das richtige Studium für mich?

Architektonisches Mockup

In fünf Begriffen

  • Grundlagen aus Natur- und Ingenieurwissenschaften
  • Bauen mit Beton, Stahl und Holz
  • energieeffizientes Bauen
  • Ver- und Entsorgungssysteme, Verkehrssysteme und Wasserbau
  • Projekte managen und steuern
Roboter

Ähnliche Studien

Bachelorstudien
Pyramide aus Holzblöcken

Meine Karriere

Karrieremöglichkeiten

  • in Planungsbüros, Bauunternehmen oder in der öffentlichen Verwaltung
  • in Verbänden, Kammern und Interessensvertretungen
  • freiberuflich als Ziviltechniker*in
  • in Lehr- und -Forschungsinstitutionen

Career Service der Universität Innsbruck

Aus der Praxis

Cool-INN: Grüne Oase eröff­net

Nach rund zweijähriger Planungs- und Bauzeit ist der neu gestaltete, flächenmäßig verdoppelte Messepark am 16. Mai offiziell eröffnet worden. Manfred Kleidorfer und Yannick Back vom Institut für Infrastruktur begleiten das Stadt-Klima-Projekt wissenschaftlich. Beim Bogenfest der Stadt Innsbruck am 21. Mai wurde der neue Park bereits ausgiebig „getestet“.

Neue Stif­tungs­pro­fes­sur für Eisen­bahn­bau und -betrieb

Der Arbeitsbereich Intelligente Verkehrssysteme am Institut für Infrastruktur der Universität Innsbruck erhält eine Stiftungsprofessur für Eisenbahnbau und -betrieb. Diese wurde durch die finanzielle Unterstützung der Firma Getzner Werkstoffe GmbH ermöglicht.

Stif­tung Süd­ti­ro­ler Spar­kasse prä­miert wis­sen­schaft­li­che Leis­tung

Die Informatikerin Ruth Breu erhielt am 22. April 2022 für ihr wissenschaftliches Werk den Wissenschaftspreis der Stiftung Südtiroler Sparkasse. Vier weitere Forscher*innen erhielten für ihre Arbeit den Forschungspreis der Stiftung.

His­to­ri­sche Öfen re­stau­rie­ren

Mitte März wurde ein weiteres Mal ein besonderes Weiterbildungsformat abgeschlossen: 16 Teilnehmer*innen haben den Universitätskurs „Restaurierung historischer Kachelöfen“ erfolgreich absolviert und konnten ihre Zertifikate übernehmen.