Zur Person von Martin Hasitschka

Lebenslauf

  • geb. 1943 in Schladming / Steiermark
  • Dissertation in Innsbruck bei N. Kehl: "Traditionsgeschichtliche Einordnung der synoptischen Berichte von der Versuchung Jesu"
  • Habilitation in Innsbruck: "Befreiung von Sünde nach dem Johannesevangelium. Eine bibeltheologische Untersuchung"
  • Gastprofessur in Linz
  • Forschungsschwerpunkte: Johannesevangelium; Offenbarung des Johannes; neutestamentliche Christologie bzw. Bibeltheologie
  • Emeritierung am 1. Oktober 2011

Mitgliedschaften