ZUR ÜBERSICHTZum vorausgehenden Band

Band 6

Zum nächsten Band

 

Palaver, Wolfgang
René Girards mimetische Theorie. Im Kontext kulturtheoretischer und gesellschaftspolitischer Fragen. Münster, Thaur 2003.

3. erw. Auflage, Münster/Wien: LIT, 2008. 

Dieses Buch bietet eine systematische Einführung in die mimetische Theorie des französisch-amerikanischen Literatur- und Kulturwissenschaftlers René Girard, indem es die drei Grundpfeiler dieses Denkansatzes (mimetisches Begehren, Sündenbockmechanismus, Mythos versus biblische Offenbarung) anhand von Beispielen darstellt. Als Hintergrund dienen dabei aktuelle Fragen der Gegenwart (Religion und Moderne, Bürgerkrieg, Todesstrafe, Mann und Frau). Lesebuchartig werden zahlreiche Texte aus Literatur (Cervantes, Shakespeare, Goethe, Kleist, Stendhal, Storm, Flaubert, Dostojewski, Proust) und Philosophie (Platon, Augustinus, Hobbes, Rousseau, Kant, Hegel, Nietzsche, Freud, Camus, Sartre, Lévi-Strauss, Derrida, Vattimo) mittels der mimetischen Theorie verständlich gemacht. Der leicht lesbare Text wird durch Literaturhinweise ergänzt, die einen Einblick in die bisherige Anwendung und Diskussion der mimetischen Theorie ermöglichen.

Inhaltsverzeichnis (PDF)



461 S., 22.90 EUR, br.

ISBN 978-3-8258-0890-3 (Österreich)
ISBN 978-3-8258-3451-7 (Deutschland)

Zum vorausgehenden BandZum Beginn der Seite

Beiträge zur mimetischen Theorie: Band 6

Zum Beginn der Seite Zum nächsten Band