ZUR ÜBERSICHTZum vorausgehenden Band

Band 12

Zum nächsten Band

 

Dieckmann, Bernhard (Hg.)
Das Opfer - Aktuelle Kontroversen: Religions-politischer Diskurs im Kontext der mimetischen Theorie. Deutsch-Italienische Fachtagung der Guardini Stiftung in der Villa Vigoni 18.-22. Oktober 1999

Mit Beiträgen von René Girard, Gianni Vattimo, Raymund Schwager, Klaus Reichert u. a.

R. Girard hat auf den inneren Zusammenhang zwischen dem Opfer als Zentrum des religiösen Ritus und der gewalttätigen gesellschaftlichen Praxis aufmerksam gemacht. In der Vergangenheit wurde die Bedeutung seiner Analysen häufig nur auf archaische Gesellschaften beschränkt. Doch das Opfer bleibt ein aktuelles Problem, eine zentrale anthropologische Herausforderung. Gegenwärtig dämmert vielen, dass Fortschritt und Aufklärung das Opfer nicht überwunden haben. Dazu fordern die aktuellen gesellschaftlichen Krisen zu viele Opfer, dazu bricht - in der Kunst etwa - das Bedürfnis oder gar die Sehnsucht nach dem Opfer wieder viel zu stark auf. Doch wie diese Situation zu deuten ist, ist kontrovers, und darum geht es in diesem Band, der die Vorträge einer deutsch-italienischen Tagung dokumentiert. Der Band, der u. a. Beiträge zu Vattimo, Calasso, Nietzsche, Nitsch, zur Politischen Theologie Carl Schmitts, zu Postmoderne und Dekonstruktion enthält, zeigt, dass das Opfer eine unverzichtbare Kategorie ist, um die Gegenwart zu verstehen, und die Antwort darauf sogar unsere Zukunft bestimmt. Eindrückliche Bilder der Münchener Fotografin Herlinde Koelbl aus ihrem Bilderzyklus "Opfer" runden den Band künstlerisch ab.

308 S., frz. brosch., 17.90 EUR
ISBN 3-85400-104-5 (Druck- und Verlagshaus Thaur)
ISBN 3-8258-4755-1 (LIT Verlag)

 

Inhalt:

Bernhard Dieckmann
Einleitung 9

I. Kosmos und Opfer

Raymund Schwager
Schöpfung und Opfer. Roberto Calasso und René Girard 19

Guiseppe Fornari
Dionysos, die Natur und die evangelische Differenz. Naturverstehen und Opfer: Calasso, Anaximander und Nietzsche 37

Hans Dieter Zimmermann
Menschenopfer - Gottesopfer: Wodan, Iphigenie, Isaak, Dionysos, Christus 59

Susanne Nordhofen
Christa Wolfs Medea. Mythos und Tragödie im Licht der mimetischen Theorie 81

Wieland Schmied
Blasphemie oder Theodizee? Über das Orgien Mysterien Theater des Hermann Nitsch 90


II. Politische Philosophie und mimetische Theorie

Maria Stella Barberi
Feindschaft zu welchem Zweck? Die mimetische Theorie durch Carl Schmitt denken 121

Michele Nicoletti
Die politische Theologie Carl Schmitts und die mimetische Theorie René Girards 141

Ruth Groh
Zum Problem der Entscheidung bei Carl Schmitt und René Girard 157

Wolfgang Palaver
Globalisierung und Opfer. Carl Schmitts Lehre vom Nomos 181

Klaus Reichert
Shakespeares mimetische Rivalen 207

Sergiio Manghi
Niemand ausgeschlossen. Sie Sorge um den Nächsten, Sozialleistungen und Demokratie 225


III. Dekonstruktion, Religion, Christentum

Gianni Vattimo
Heidegger und Girard - Ansätze eines Dialogs 251

René Girard
Tatsachen, nicht nur Interpretationen 261

Stefano Tomelleri
Ressentiment und Dekonstruktion 281

Józef Niewiadomski
Transzendenz und Menschwerdung. Transformationskraft des Opfers im Fokus österlicher Augen 293

Autoren 307

Zum vorausgehenden BandZum Beginn der Seite

Beiträge zur mimetischen Theorie: Band 12

Zum Beginn der Seite Zum nächsten Band

.