Selbstbeurteilungsbericht

Im Zentrum des Selbstbeurteilungsberichtes steht die Beurteilung der Erfüllung der Qualitätsstandards des OAQ durch die Universität (Selbstreflexion, Innensicht). Darüber hinaus enthält der Selbstbeurteilungsbericht eine Beschreibung der Universität und des Qualitätsmanagementsystems auf allen Ebenen. Die Beschreibung des Qualitätsmanagementsystems ist allerdings deutlich kürzer gehalten als im QM-Handbuch, da der Selbstbeurteilungsbericht nicht mehr als 50 Seiten umfasst.

Zusammenfassend: das QM-Handbuch dient der Beschreibung, der Selbstbeurteilungsbericht der Beurteilung des QM-Systems.  

Der Selbstbeurteilungsbericht bildet die Grundlage für den Vor-Ort-Besuch der GutachterInnen (Außensicht).

Die Qualitätsstandards werden von der Agentur vorgegeben, die das Zertifizierungsverfahren durchführt. Die Agenturen legen dabei - für österreichische Universitäten - das Hochschul-Qualitätssicherungsgesetz (HS-QSG) und die Standards und Leitlinien für die Qualitätssicherung im Europäischen Hochschulraum (ESG) zugrunde.