Forschungsplattform Empirische und Experimentelle Wirtschaftsforschung

https://www.uibk.ac.at/eeecon/

Leiterin

ao. Univ.-Prof. Dr. Janette Walde (Institut für Statistik)

Forschungsziele

Die inhaltlichen Forschungsbereiche der Plattform sind die Forschungsziele ihrer Mitglieder. Inhaltlich beschäftigt sich die FP daher mit:

  1. Fragen der Makroökonomie und Globalisierung sowie Evaluierung wirtschaftspolitischer Maßnahmen.
  2. Untersuchung von Ursachen und Auswirkungen von konjunkturellen Schwankungen.
  3. Methodischer Grundlagenforschung im Bereich der Ökonometrie und Statistik, insbesondere räumliche Modellierung, Verteilungsregression, Panelökonometrie und statistische Software.
  4. Untersuchung individuellen und strategischen Entscheidungsverhaltens (sowohl mit theoretischen als auch experimentellen Methoden).
  5. Innovation von komplexen Finanzprodukten und ihrer Auswirkung auf eine nachhaltige Verbesserung unserer Gesellschaften/Ökonomien.
  6. Bedeutung immaterieller Faktoren (z.B. Umwelt) und kultureller Strukturen (Sozialkapital) für die Entwicklung der Lebensqualität, der Innovation und Wettbewerbsfähigkeit von Regionen.

In Zukunft ist geplant, in Arbeitsgruppen direkt unter dem Dach der Forschungsplatt-form zusammenzuarbeiten und damit die Sichtbarkeit der Forschungsergebnisse zu verstärken. Daher sollen das FZ Empirische Wirtschaftsforschung und Ökonometrie und das FZ Umweltökonomik und regionale Entwicklung nicht weitergeführt, sondern als Arbeitsgruppen in die FP integriert werden. Aufgrund der kongruenten Struktur des SFBs (F63 Credence Goods, Incentives and Behavior) mit dem FZ Experimentelle Wirtschaftsforschung und angewandte Spieltheorie und dem FZ Finanzmärkte und Risiko besteht hier kein Anpassungsbedarf. Diese schlankere und homogenere Struktur der FP ist auch für das Zusammenarbeiten im Rahmen eines Doktoratskollegs (DK) unter dem Dach der FP förderlich. Die Verschlankung der Strukturen innerhalb der FP kann dazu genutzt werden, um durch ein DK die Forschung an der FP insbesondere im Bereich der PhD-Ausbildung weiter zu vernetzen. Daher wird die Entwicklung eines Konzepts für ein DK unser nächster Schritt sein.

Gerade diese Anwendung von neuestem Methodenwissen zur Beantwortung aktueller, gesellschaftlich relevanter Fragestellungen hat und wird weiterhin den Mitgliedern der FP internationale Top-Publikationen und Kooperationen ermöglichen und macht Innsbruck als erfolgreichen Forschungsstandort im Bereich empirischer und experimenteller Wirtschaftsforschung national und international sichtbar.

 Interview mit Leiterin Janette Walde (Video)

Beteiligte Organisationseinheiten

Fakultät für Betriebswirtschaft

Fakultät für Volkswirtschaft und Statistik

Beteiligte Forschungszentren