Programm Neue Medien Talks 2017

foto_lang

09:00 bis 09:30 Einlass und Registrierung

09:30 bis 09:45

Begrüßungsworte

VR Dr. Bernhard Fügenschuh

09:45 bis 10:30

Tablets, Smartphones und Apps im Fremdsprachenunterricht

MMag. Dr.phil. Elke Höfler

Heutige Schüler_innen haben den Taschenrechner, den Kompass, das Wörterbuch, die Enzyklopädie, das Reisebüro, das Kochbuch, den Fotoapparat und die Videokamera immer in der Hosentasche. Sie sind zwar keine digital natives, wie immer wieder postuliert wird, doch verfügen sie mit dem Smartphone  über ein wichtiges Kulturzugangsgerät, das auch in Lernprozesse integriert und zum Sprachenlernen genutzt werden kann. Der Vortrag stellt unterschiedliche Apps vor und deckt dabei die im Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen abgedeckten Kompetenzen, Zusammenhängendes Sprechen, An Gesprächen teilnehmen, Hören, Lesen, Schreiben sowie die Vermittlung interkultureller Kompetenzen ab und beleuchtet aktuelle Messaging-Apps wie Snapchat und Instagram, deren didaktische Potentiale für den Sprachunterricht aufgezeigt werden.

10:30 bis 11:00

Kaffeepause

11:00 bis 11:45 

E-Tools für interaktive Lernsettings

Prof.in Dipl.-Ing.in Gertrude Daurach  

Apps und e-Tools bringen Spaß und Abwechslung ins Lehren und vor allem Lernen. Sie sprechen Neugierde, spielerisches Lernen und manchmal auch Ehrgeiz an, sie sind überall verfügbar und sie unterstützen Selbstorganisation und Selbstverantwortung für den eigenen Lernweg. Im Vortrag werden Lernsettings vorgestellt, die mit solchen Apps und e-Tools arbeiten. 

11:45 bis 12:30

Mittagspause

12:30 bis 13:00

Wordpress im Literaturunterricht

Dr. Alessandro Bosco

In diesem Bericht aus der Unterrichtspraxis wird es darum gehen, ein wordpressbasiertes Blogprojekt vorzustellen, das im Wintersemester 2016/2017 an der Universität Innsbruck in Zusammenarbeit mit der Universität Zürich durchgeführt wurde. Wordpress wurde hierbei im Rahmen eines Proseminars des Curriculums für Italienische Literatur- und Kulturwissenschaft eingesetzt. Im Vortrag werden kurz die pädagogische und didaktische Konzeption des wordpressbasierten Unterrichts, deren praktische Umsetzung sowie das Endprodukt präsentiert. Aufgrund der Erfahrungswerte werden zudem theoretische Fragen bezüglich Textproduktion, intermediales sowie webbasiertes Lehren und Lernen erörtert. Zum Schluss soll noch kurz auf das Potential des Tools für die Entwicklung innovativer Lehr- und Forschungsansätze im Bereich des E-learnings eingegangen werden.

13:00 bis 15:00

Tool Time

Thomas Brandstätter

Barbara Hoffmann

Thomas Mösl

Klaus Pirhofer

Markus Schmid

 

15:00 bis 15:30

Abschluss und Ausblick

DI(FH) Ortrun Gröblinger

>> Anmeldung>>

>> Zurück zur Startseite >>