Fakultät für Bauingenieurwissenschaften

DI Dr. techn. Bernhard Gems

E-Learning Unterstützung HYDRAULIK II

(Beginn 1.8.2012 Projektende 31.12.2012)

 

Abschlussbericht

 

Projektziel

 Der gegenwärtige Projektantrag befasst sich mit der Lehrveranstaltung (LV) Hydraulik II (VU 2) aus dem Masterstudiengang Bau- und Umweltingenieurwesen.

 

In den vergangenen Semestern wurde die LV im Sinne einer Kombination aus Theorieeinheiten zur instationären Rohr- und Gerinnehydraulik und Terminen zur Übungsbetreuung abgewickelt. Seitens der Studierenden waren 4  Übungen selbständig bzw. in Einzelarbeiten auszuarbeiten und jeweils in Form eines kurzen technischen Berichtes vorzulegen. Die Beurteilung der Lehrveranstaltung resultierte aus der Bewertung dieser Übungen und einer schriftlichen Prüfung zum theoretischen Teil der LV.
In der LV wird ausschließlich die elementare Theorie zur instationären Hydraulik behandelt. Auf spezielle Themenbereiche, welche für die Studierenden von besonderem Interesse sein können, wird aus Zeitgründen nicht näher eingegangen.

 

Im Rahmen des E-Learning-Projektes werden sowohl die didaktischen Methoden und als auch der Inhalt der LV erweitert:
  • Ein Teil der selbständigen, individuellen Übungsbearbeitung wird durch Arbeiten in Kleingruppen ergänzt. Die Studierenden erhalten hierzu die Aufgabe, in der Gruppe zu einem bestimmten Themengebiet bzw. zu einer bestimmten Aufgabenstellung eine (kurze) Literaturstudie zu verfassen. Die Literatur wird vom LV-Leiter vorgegeben. Ein Thema wird dabei jeweils von mehreren Gruppen bearbeitet.
    (BSP: 60 Studierende, 20 Kleingruppen a 3 Personen, 5 Themen, 4 Gruppen bearbeiten jeweils dasselbe Thema)
    Im Anschluss an die Ausarbeitung in der Gruppe erhält jeder Studierende die Aufgabe, die Arbeit einer jener Gruppen, die dasselbe Thema bearbeitet haben, aus wissenschaflicher Sicht zu bewerten.
    Kommunikationsumgebung für diese Arbeiten sind Foren in OLAT. Die Studierenden können sich hierbei während der Ausarbeitung miteinander bzw. mit dem studentischen Betreuer oder LV-Leiter austauschen und gemeinsam vorgegebene Impulsfragen diskutieren. Die Foren werden themenspezifisch angelegt, sind aber für alle Studierenden der LV offen. Mit der Verwendung von Foren als Kommunikationsumgebung wird den Studierenden ermöglicht, die Bewertung ihrer eigenen Arbeit einzusehen und diese mit den anderen Arbeiten desselben Themenbereiches zu vergleich. Zudem besteht die Möglichkeit, bie Interesse die übrigen Themengebiete zu studieren.
  • Die Musterlösungen zu den praktischen Übungen - 2 der ursprünglich 4 sind nach wie vor selbständig auszuarbeiten, 2 werden im Rahmen einer Übungseinheit vom LV-Leiter erläutert - werden in Form von Wikis in OLAT aufbereitet. Zu den Inhalten werden jeweils Impulsfragen gestellt, die von den Studierenden gemeinsam ausgearbeitet werden können bzw. den prüfungsrelevanten Inhalt der praktischen Übungen unterstreichen.
Mit den Projektmitteln wird über den Zeitraum August - Dezember 2012 ein studentischer Mitarbeiter finanziert, der gemeinsam mit dem LV-Leiter die Betreuung und Anleitung der Studierenden bei den Gruppen/Einzelarbeiten übernimmt bzw. den angesprochenen LV-Inhalt e-Learning-gerecht aufbereitet.
Das wesentliche Projektziel besteht darin, den Ablauf der LV für die Studierenden abwechslungsreicher zu gestalten und den Inhalt - wenn auch nur in kleinem Rahmen - den Interessen der Studierenden anzupassen. Dabei soll die Arbeit in Gruppen und der gegenseitige Austausch gefördert werden.
 
 
 

Mehrwert

 Der Mehrwert im Bereich Lehre, welcher mit der Umsetzung des gegenwärtigen Ee-Learning-Projektes einhergeht, kann durch die folgenden drei Aspekte zusammengefasst werden:
    • DIDAKTISCHE METHODEN
      Der doch sehr theoretische Inhalt der LV wird abwechslungsreicher bzw. durch den Einsatz neuer Medien vermittelt. Die Studierenden arbeiten nicht mehr ausschließlich selbständig in Einzelarbeiten. Sie lernen an der Arbeit in Gruppen sowie an der wissenschaftlichen Bewertung der eigenen Leistung und der Arbeiten der Kollegen.

    • LEHRINHALT
      Der Inhalt der LV wird um die Aufgabenstellungen der Literaturstudien erweitert. Dieser Lehrinhalt ist nicht prüfungsrelevant, zumal nicht jeder Student jedes Thema bearbeitet. Die ausgearbeiteten Arbeiten und Quellen stehen aber allen Studierenden über die Plattform OLAT zur Verfügung.

    • ZIELGRUPPE / NACHHALTIGKEIT
      Die e-Learning-gerecht aufbereiteten Musterlösungen und die Seminarbeiten dienen dem Lehreinsatz im Rahmen der LV Hydraulik II ab dem WS 2012/2013. Aufgrund der fachlichen Nähe des Lehrinhaltes zu jenem der LV CFD - Cmputational FLuid Dynamics können Teile davon auch für diese LV verwendet werden.
  

zurück zu E-Learning Projekte 12