Philosophisch-Historische Fakultät

Mag. Dr. Irmgard Plattner

USUS = Universitäre Schulunterrichtsmaterialiensammlung

(Beginn 16.6.2010 Projektende 30.11.2010)

Abschlussbericht

Projektziel

1. Mit der Etablierung des USUS wird eine wichtige Schnittstelle zwischen Universität und Schule geschaffen.
 
2. Den Lehramtsstudierenden wird ein Pool an Unterrichtsmaterialien zur Verfügung gestellt, zu dem sie uneingeschränkten Zugang haben, auch wenn sie die entsprechende LV nicht besucht haben.
 
3. Studierende müssen im Zuge ihrer Lehramtsausbildung folgende Praktika absolvieren - Eingangspraktikum, Basispraktikum, Fachpraktikum I, Fachpraktikum II, Abschlusspraktikum-, welche den Umfang von 240 Unterrichtseinheiten umfassen. Der USUS bietet Studierenden einen Ideenpool für die Gestaltung ihrer durch den Studienplan vorgeschriebenen Lehrauftritte in der Schule.
 
4. Den Studierenden wird mit dem USUS eine Möglichkeit geboten, ihre Arbeiten einer breiten Öffentlichkeit zu präsentieren.
 
5. Den Studierenden sowie den Lehrerinnen und Lehrern an den Schulen wird die Gelegenheit geboten, mit den Umsetzungen der neuesten didaktischen Konzepte zu arbeiten.

 

Mehrwert 

1. Der Mehrwert für die Lehre und die Universität insgesamt liegt darin begründet, dass Ergebnisse universitärer Lehrveranstaltungen aus dem Bereich Didaktik und Methodik der unterschiedlichen Lehramtsfächer einer breiten Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt werden. Der USUS erweist sich somit als wichtige Schnittstelle zwischen Universität und Gesellschaft.
 
2. Ein anderer wichtiger Aspekt dabei ist, dass die Didaktik- und Methodik-LVs an der Universität mit diesen Materialien bei der Vermittlung didaktischer Inhalte exemplarisch arbeiten können. Die Beiträge für die Schulpraxis sind in den LVs ein ausgezeichnetes Medium zur Analyse der konkreten Umsetzung von didaktischen und methodischen Konzepten.
 
3. Der USUS ist eine fächerübergreifende Plattform. Die Beiträge aus den verschiedenen Fächern werden Überschneidungen aufzeigen, die in den LVs aufgegriffen werden können. Somit werden fächerverbindende Kooperationen erleichtert, weil der USUS einen praxisbezogenen Zugang zur Unterrichtsgestaltung aller Fächer des Lehramts anbietet. Die Plattform intensiviert folglich den bis dato nur marginalen Kontakt unter den Lehrenden der Fachdidaktiken.

 

zurück zu E-Learning Projekte 10