Fakultät für Geo- und Atmosphärenwissenschaften

Ao.Univ.-Prof. Mag. Dr. Georg Mayr

Weather Explorer

(Beginn 1.2.2006 Projektende 1.9.2006)

Im Projekt „Weather Explorer“ wird ein speziell an die Bedürfnisse der Studierenden der Universität Innsbruck angepasstes Graphical User Interface für die freie Wettersimulationssoftware RAMS realsiert, das es ermöglicht, einen direkten Einstieg in die wichtigsten Funktionen der Software zu erhalten. Zudem entsteht ein interaktives, animiertes Lernmodul zum Umgang mit der Software. Ziele des Projekts sind,

  • das Durchspielen möglicher lokaler Wetterszenarien leicht zu ermöglichen
  • komplexe, nichtlineare, sich zeitlich ändernde Vorgänge anschaulich zu machen
  • die oft monatelange Einarbeitungszeit von Studierenden in die Software RAMS zu verkürzen und damit mehr Studierende motivieren ein solches state-of-the-art Werkzeug zu verwenden

Studierende lernen in ihrer Ausbildung u.a. die Differentialgleichungen kennen, die verschiedenste Vorgänge in der Atmosphäre beschreiben. Die E-Learning Software macht ihnen eine Wettersimulationssoftware zugänglich, womit sie diese Vorgänge auch visualisiern können.
Wettersimulationssoftware ist zu einem Standardwerkzeug des Meteorologen geworden. Durch ihre hohe Komplexität schreckt sie jedoch viele ab. Das E-Learning Modul erleichtert den Einstieg und damit voraussichtlich auch die Anzahl der AbsolventInnen, die dieses Werkzeug beherrschen.

 

zurück zu eLearning Projekte 06