Événements

juin 2017

CONTES CANADIENS

Christine Mayr (Märchenerzählerin aus Montréal)

At the age of five Christine Mayr, born in Austria and living in Montreal, found the hidden entrance to fairyland and has been telling stories ever since. Now, as a grandmother, she spins her yarn, weaving it around you, inviting you to enter her tales: tales of wisdom and wonder: the wisdom of laughter, the sheer wonder of being alive…. 

She has been invited to Festivals in Quebec and Newfoundland, in Austria and Italy but enjoys as much to tell in private homes, shelters, bars, student cafés and libraries – wherever there are open ears and hearts. She has told to the blind and the deaf, to youths in conflict with the law, to immigrants, homeless people – and of course - to everybody else, too.

Storytellingmakes her come alive.

Her repertoire includes folktales from all over the world as well as some of her own stories, told in English, French or German. Christine tells to audiences of all ages.

 

Märchenerzählen für SchülerInnen der Ferrarischule Innsbruck 

Workshop für SchülerInnen der Ferrarischule Innsbruck

Date: J29 juin 2017, 10:00 h
Lieu: Ferrarischule Innsbruck, Weinhartstr. 4, 6020 Innsbruck

Organisés par le Centre d'études canadiennes

christine-mayr

mai 2017

REMISE DE PRIX

Concours de rédaction 2016/17

Date: 22. mai 2017, 17:00 h
Lieu: Claudiasaal, Claudiana, Herzog-Friedrich-Str. 3 (Altstadt Innsbruck)

Invitation

Die PreisträgerInnen

Englisch (Spracherwerb: bis 5 Jahre)

1. Platz
Tristan Noll (International School Kufstein)

2. Platz
David Djenic (BG/BRG Kufstein)

3. Platz
Janina Exenberger (BG/BRG Kufstein)

4. Platz
Sabrina Achorner (International School Kufstein)

5. Platz
Lea Maier (International School Kufstein)

6. Platz
Maximilian Pfister (International School Kufstein)

Englisch (Spracherwerb: länger als 5 Jahre)

1. Platz
Katharina Maria Kirchinger (BORG Schwaz)

2. Platz
Aaron Dorner (BRG Dornbirn Schoren)

3. Platz
Johannes-Matthäus Schweisgut (BG/BRG Kufstein)

Französisch

1. Platz
Anna Lehner (BRG Imst)


Organisée par le Centre d'études canadiennes

essay-wettbewerb-16_17_2_seite_1

 

mars 2017

CONCOURS DE RÉDACTION

Bienvenue au Canada

Canadiens immigrés célèbres

Für Schülerinnen und Schüler der AHS-Oberstufe und BHS

Seit jeher gilt Kanada als eines der wichtigsten Einwanderungsländer der Erde. Im Laufe der Geschichte hat es eine Reihe von Einwanderungswellen erlebt und auch aktuell begrüßt es jährlich eine hohe Anzahl von Einwanderinnen und Einwanderern. Ob in der Wissenschaft, in der Politik, im Sport oder im Showbusiness – viele bekannte Kanadierinnen und Kanadier haben ihre Wurzeln in einem anderen Land.

Wähle eine erfolgreiche kanadische Persönlichkeit mit Migrationshintergrund (in erster oder zweiter Generation) und schreibe ein Essay im Umfang von ca. 900 Wörtern in englischer oder französischer Sprache. Dabei sind folgende vier Punkte zu behandeln:
o Warum hast du dich für die Person entschieden?
o Gibt es Informationen, aus welchen Gründen sie oder ihre Vorfahren nach Kanada ausgewandert sind?
o Welche Erfahrungen hat sie in Kanada gemacht?
o Wofür ist sie bekannt? Was sind ihre besonderen Leistungen?

Auf die Antworten zu diesen und vielen anderen Fragen sind wir gespannt.

Informations supplémentaires

Sende dein Essay (pro Person kann nur ein Essay eingereicht werden) unter Angabe deines Namens, deiner Schule, deiner Schulstufe, der Anzahl der Jahre deines Fremdsprachenerwerbs und der für die Arbeit verwendeten Quellen

bis 31. März 2017 an canada.centre@uibk.ac.at.


essay-wettbewerb-16_17_2_seite_1 

 

juin 2016

EXPOSITION

Visual Appropriations and Rewritings

Students in the Brock University courses "Intermediate Painting" and "Interpretive and Critical Writing in the Arts" reflect creatively on well-known artists’ writings and offer a visual and textual panorama of reinterpreted views.

Commissaires d'exposition Catherine Parayre et Shawn Serfas (Brock University)

Date: 1-30 juin 2016
Lieu: Claudiana, 1. Stock , Herzog-Friedrich-Str. 3, 6020 Innsbruck

Vernissage

Catherine Parayre (Brock University)

"Gemeinsam arbeiten, kreativ plündern: 'Visual Appropriations and Rewritings'", ein Studentenprojekt in Kunst und Fiktion an der Brock University (Kanada)"

Date: 1 juin 2016, 17:00 h
Lieu: Ausstellungsraum, Bruno Sander Haus, Innrain 52, 6020 Innsbruck

Invitation
Affiche

Organisée par le Centre d'études canadiennes

 visual-appropriations

 


mai 2016

REMISE DE PRIX
Concours de rédaction 2015/16

Date: 24 mai 2016, 17 h
Lieu: Claudiasaal, Claudiana, Herzog-Friedrich-Str. 3 (Vieille ville)

Affiche et informations
Invitation

Organisée par le Centre d'études canadiennes 

|Concours de rédaction - lauréat(e)s|

Anglais:
premier prix:
Megan ALEXANDER (International School Kufstein)
Rebecca STOLL (Akademisches Gymnasium Innsbruck)

deuxième prix:
Katharina Maria KIRCHINGER (BORG Schwaz)
Niklas MAIER (International School Kufstein)
Florentine ZETTL (International School Kufstein)

Français:
premier prix:
Paul MILLE (BRG Dornbirn Schoren)

deuxième prix:
Irene HECHENBERGER (BRG Wörgl)

Jan BRONAUER (BHAK Wörgl)
David EBNER (BHAK Wörgl)

 essay-poster

 

25ième FESTIVAL DU FILM INTERNATIONAL INNSBRUCK
avec le soutien des Pôles Pays de l’Université d’Innsbruck 

24 - 29 mai 2016

LA OBRA DEL SIGLO | Direction: Carlos M. Quintela
25 mai, 10:30 et 22:15, Leokino 1

LAMB | Direction: Yared Zeleke
26 mai, 19:30, Leokino 1

ELIXIR | Direction: Daniil Zinchenko
26 mai, 21:15, Cinematograph

THE WAITING ROOM | Direction: Igor Drljaca
27 mai, 22:15, Leokino 2
CANADA

LE CHALLAT DE TUNIS | Direction: Kaouther Ben Hania
28 mai, 22:30, Leokino 1

Informations supplémentaires
www. iffi.at/
Programme

Avec le soutien des Pôles Pays de l’Université d’Innsbruck

 


 mars 2016

CONCOURS DE RÉDACTION 2015/16

Le Canada – pays des extrêmes

Für Schülerinnen und Schüler der AHS-Oberstufe und BHS

Kanada, das zweitgrößte Land der Welt, fasziniert nicht nur mit seinen atemberaubenden Naturlandschaften und pulsierenden Metropolen, sondern kennt auch andere Superlative. Es ist die Heimat zahlreicher Nobelpreisträger (Chemie, Physik, Medizin, Ökonomie und Literatur), großer Kämpfer wie Terry Fox („Marathon of Hope“), aber auch das Land, das sich mit seinem humanitären Engagement besonders um die „Schutzverantwortung“ (R2P) verdient gemacht hat. Kanada hat die größte Dinosaurierfundstelle der Welt, war 2015 im Guinness Buch der Rekorde mit dem weitesten Flug auf einem Hoverboard vertreten und… und… und…

Der Essay-Contest wartet auf findige Geister und spritzige Beiträge. Wähle eine kanadische Spitzenleistung oder ein wie immer geartetes „extremes“ Phänomen und schreibe ein Essay im Umfang von ca. 900 Wörtern in englischer oder französischer Sprache. Warum hast du dich für dieses und kein anderes Phänomen entschieden? Was ist daran bemerkenswert? Was bedeutet es für ein Land wie Kanada? Wo steht Kanada im weltweiten Vergleich? Auf die Antworten zu diesen und vielen anderen Fragen sind wir sehr gespannt.

informations supplémentaires

Sende dein Essay (pro Person kann nur ein Essay eingereicht werden) unter Angabe deines Namens, deiner Schule, deiner Schulstufe, der Anzahl der Jahre deines Fremdsprachenerwerbs und der für die Arbeit verwendeten Quellen

bis 31. März 2016 an canada.centre@uibk.ac.at.

 essay-poster

 

novembre 2015

 

UNIVERSITÉ JUNIOR

"Wie der Rabe das Licht auf die Welt brachte"

Entdeckt Erzählungen der Ureinwohner Nord- und Südamerikas, die über Generationen hinweg überliefert wurden. Nähert euch gemeinsam mit uns den spannenden Mythologien und erfahrt in Lesungen oder beim Stöbern in Büchern mehr über den Rabengott, Brer Rabbit, den Wächter des Yosemite Parks oder die weißen Geisterbären Kanadas.
Auch ein kniffliges Quiz wartet auf euch.

Die Lesungen finden zu folgenden Zeiten statt:

09:00 Uhr
10:00 Uhr
12:00 Uhr (auf Englisch)
13:00 Uhr


Date: 6 novembre 2015, 08:00 - 14:00 h
Lieu: Universität Innsbruck, Innrain 52

Organisiert vom Zentrum für Kanadastudien, dem American Corner und dem Zentrum für Interamerikanische Studien.

 11232903_1647108498890307_5272434474360864879_o

 

 

mai 2015

 

REMISE DE PRIX
CONCOURS DE RÉDACTION

Gewinner-Essays:

1. Platz:
Irene Hechenberger (BRG Wörgl)
"Lucy Maud Montgomery"

Lili Werlberger (Akademisches Gymnasium Innsbruck)
"Leonard Cohen"

2. Platz:
Klara Exenberger (HBLA-West)

"James Cameron"

Livia Wohanka (Bundesgymnasium Perchtoldsdorf)
"William Shatner"

3. Platz:
Mathias Drolle (HAK Bludenz)
"Céline Dion"

Date: 27 mai 2015, 17:00 h
Lieu: Claudiasaal, Herzog-Friedrich-Str. 3 (Altstadt Innsbruck)

Invitation

 


mars 2015

CONCOURS DE RÉDACTION 2014/15

Für Schülerinnen und Schüler der AHS-Oberstufe und BHS

Kanada ist die Heimat vieler erfolgreicher Persönlichkeiten. Wähle eine Person und schreibe ein Essay (ca. 900 Wörter, in Englisch oder Französisch). Warum ist diese Person bemerkenswert? Was hat sie Herausragendes vollbracht? Wieso hast du sie ausgewählt? Auf die Antworten zu diesen und natürlich vielen anderen Fragen sind wir sehr gespannt. Die drei Gewinner-Essays werden auf der Homepage des Zentrums für Kanadastudien veröffentlicht. Natürlich gibt es auch Preise zu gewinnen, die im Rahmen einer öffentlichen Veranstaltung überreicht werden.

informations supplémentaires

Sende dein Essay (pro Person kann nur ein Essay eingereicht werden) unter Angabe deines Namens, deiner Schule und deiner Schulstufe bis 27. März 2015 an canada.centre@uibk.ac.at

 

 

novembre 2014

 

UNIVERSITÉ JUNIOR

Die Welt der Rekorde

Welches Land wurde bis heute mit dem Fahrrad nie schneller als in 8 Tagen, 3 Stunden und 11 Minuten durchquert? Wo kann man den größten schwimmenden Weihnachtsbaum betrachten? Was kann Dimitri Panciera besonders gut?

Wir laden die SchülerInnen ein auf eine Reise durch die Länder Italien, Frankreich, Russland, die USA, Kanada sowie Brasilien, um ihnen die faszinierendsten Rekorde dieser Länder zu zeigen. Auch ein kniffliges Quiz wartet auf alle.

informations

Date: 7 november 2014, 08:00-14:00 h
Lieu: Universität Innsbruck, Innrain 52