Natur - die Ötztaler Alpen

 

Geschützte Berglandschaft

img_4281
Gentiana brachyphylla im Gletschervorfeld des Rot-
moosferners. (Foto: Mag. Cathleen Peer)

Die Besonderheit der Region spiegelt sich neben den Forschungsinitiativen auch in den zahlreichen Schutzgebieten wider. Im hinteren Ötztal treffen das Ruhegebiet Ötztaler Alpen (auch als Natura 2000-Gebiet ausgewiesen), das Naturdenkmal Obergurgler Zirbenwald und der Biosphärenpark Gurgler Kamm zusammen. 2006 wurde der Naturpark Ötztal gegründet, der als übergreifendes Dach alle Schutzgebiete im hinteren Ötztal innerhalb der Gemeinde Sölden umfasst und sich über ca. 380 km2 erstreckt.

Informationen zur Fauna, Flora, zu den Lebensräumen und zur Geologie des inneren Ötztals sowie eine genaue Karte des Ruhegebietes Ötztaler Alpen finden Sie auf der Homepage des Naturparks Ötztal.

Eine umfassende Beschreibung zu den Ötztaler Alpen gibt es hier.

 

 

 

 

 

 Blick ins Rotmoostal

Blick ins Rotmoostal (Foto: Mag. Cathleen Peer)