Forschung von Marisa Gasteiger


  • Dissertation zum Thema "Gebet und Gottesbild"
  • Projektmitarbeiterin im Projekt "Analytic Theology: The Nature of God" (2016 bis 2018)
  • Projektmitarbeiterin im Projekt "Theistic Belief, Atheistic Belief and Standards of Rationality" (2018 bis 2020)

    Zu meiner Dissertation: "Gebet und Gottesbild"

In meiner Dissertation beschäftige ich mich mit dem christlichen Gebet, das ich als ein Bemühen der betenden Person um vertiefte Beziehung zu einem Gott in drei Personen verstehe. Das Gebet ist sowohl für das Glaubensleben der einzelnen Christin/ des einzelnen Christen als auch für das gemeinschaftliche Leben der Christinnen und Christen von einzigartiger Bedeutung. Das Gebet an den einen Gott in drei Personen wird über alle konfessionellen Unterschiede hinweg als zentral wahrgenommen, womit es zu einer möglichen Antwort auf die Frage, was eine Christin/ einen Christen ausmacht, wird. Umso mehr verwundert es, dass verhältnismäßig wenige fundamentaltheologische und philosophische Schriften näher auf diese wichtige Thematik eingehen. Das Ziel meiner Dissertation wird daher sein, einen philosophischen und fundamentaltheologischen Beitrag zur Thematik zu leisten, wobei das Augenmerk auf das christliche Gebet gelegt wird. Dies ist von großer Bedeutung, da das Gebet untrennbar mit dem Gottesbild der betenden Person in Zusammenhang steht, weshalb auch auf die Implikationen bezüglich der Gotteslehre hingewiesen werden soll. Dabei soll das Gebet vor allem verstanden werden als eine religiöse Handlung, die sich um eine vertiefte Beziehung zu etwas Transzendentem – dem dreieinigen Gott – bemüht.

 

 

Nach oben scrollen