Computer

Richtlinien: elektro­nische Einreichung von wissen­­schaftlichen Arbeiten

Mit 1. Oktober 2017 sind die „Richtlinien der Universität Innsbruck zur elektronischen Einreichung und Veröffentlichung von wissen­schaftlichen Arbeiten“ in Kraft getreten.

Was ändert sich damit?

Alle Studierenden eines Diplom-, Master- oder Doktoratsstudiums der Universität Innsbruck sind seit 1.10.17 verpflichtet, zusätzlich zur Einreichung ihrer Print-Arbeit, eine PDF-Fassung ihrer wissenschaftlichen Arbeit und die dazugehörigen Metadaten über ein Upload-Formular einzureichen.

Wie erfolgt diese elektronische Einreichung?

Geben Sie die Metadaten zur Ihrer Arbeit in das entsprechende Webformular, erreichbar unter diglib.uibk.ac.at/upload, ein. Befüllt werden müssen alle Felder, die mit einem Stern gekennzeichnet sind. Dazu gehört seit 1. Oktober 2017 auch der Upload des PDFs Ihrer Arbeit. Ob Sie Ihre Arbeit anschließend öffentlich anzeigen möchten, ist selbstverständlich Ihnen überlassen. Wählen Sie daher beim Upload aus, ob Sie die Arbeit weltweit elektronisch zugänglich machen wollen oder nicht.

Wenn Sie die Arbeit weltweit elektronisch zugänglich machen wollen, wird sie im Repositorium (diglib.uibk.ac.at) der Universität Innsbruck veröffentlicht. Dieses ist mit internationalen Suchsystemen vernetzt. Dadurch machen Sie die Arbeit einer breiten Öffentlichkeit zugänglich und erhöhen so die Sichtbarkeit Ihrer wissenschaftlichen Arbeit.

Sobald Sie das Upload-Formular ausgefüllt haben, wird Ihnen eine Erfassungsbestätigung angezeigt, die gemeinsam mit der gedruckten wissenschaftlichen Arbeit im Prüfungsreferat einzureichen ist.

Weiterführende Informationen

Informationen und Merkblatt zum Upload

Wer sind Ihre Ansprechpartnerinnen an der ULB?

Manuela Lerch
Abt. für Digitale Services
Tel.: +43 512 507 25404
E-Mail: ULB-digitale-Services@uibk.ac.at  
www.uibk.ac.at/ulb/ds


Koordinationsstelle Open Access
Tel.: + 43 512 507 25400
E-Mail: open-access@uibk.ac.at
www.uibk.ac.at/open-access