Foto: Symbolbild FamilieDie Vereinbarkeit von Familie, Studium und Beruf ist ein wesentlicher Faktor für die Zufriedenheit von Studierenden und MitarbeiterInnen einer Universität. Die Universität Innsbruck ist seit Ende 2013 berechtigt,  das vom Bundesministerium für Wirtschaft, Familie und Jugend verliehene Grundzertifikat Audit hochschuleundfamilie zu führen. 

Foto: Symbolbild Familie



Das Audit bietet die Chance, die vielfältigen Maßnahmen, die bereits bisher entwickelt wurden, zusammenzufassen und von außen bewerten zu lassen. Das wiederum bildet die Basis für einen kontinuierlichen Verbesserungsprozess, dessen Ziel es ist, die Universität Innsbruck als familiengerechten Arbeits- und Studienort zu profilieren.

Was wird bereits jetzt an der Universität Innsbruck den Studierenden und MitarbeiterInnen geboten, um Familie, Arbeit und Studium vereinbaren zu können?

  • Kinderbüro mit Informationsangebot
  • Ferienbetreuung für Kinder von MitarbeiterInnen und Studierenden
  • Ferienprogramm der Jungen Uni
  • Flexible, stundenweise Betreuung für Kinder zwischen sechs Monaten und zehn Jahren
  • Erlass der Studiengebühren bei Schwangerschaft oder Betreuungspflichten von Kindern, die im eigenen Haushalt leben (bis zum 7. Lebensjahr)
  • ÖH-Beratungsangebot "Studieren mit Kind"

… um nur die wichtigsten Maßnahmen zu nennen.

In einem von AuditorInnen begleiteten Prozess haben nun VertreterInnen der Führungsebene, des wissenschaftlichen und allgemeinen Personals, der Studierenden sowie  ExpertInnen das Entwicklungspotenzial in definierten Handlungsfeldern ermittelt und passgenaue familienfreundliche Maßnahmen abgeleitet. Damit werden in naher Zukunft neue Ideen entwickelt und umgesetzt, die eine familienbewusste Arbeits- und Lernkultur befördern.

 

Weiterführende Informationen: