Luc, geboren am 20. April 2000 in Wien ("Je suis un Viennois"), ist ein bouledogue français, gezüchtet von Frau Hatzold - seine fesche Schwester Lykke, Gratulation, ist 2003 zum österreichischen Champion gekürt worden und verschönt wie sein Bruder Leon Wien: Ab ca 1830 in Frankreich von Liebhabern kleiner Doggen gezüchtet durch Kreuzen kleinwüchsiger Englischer Bulldoggen, die als "Ausschuss" dorthin verkauft worden sind, mit Terriern und Möpsen. Die heute rassetypischen aufrechten ("Fledermaus")Ohren verdankt der french bulldog amerikanischen Züchtern (ab 1900).

Obwohl unter ihren Vorfahren Kampfhunde sind, ist die Französische Bulldogge ("Bully") zwar selbstbewusst, aber ohne Agressionen: Ursprünglich von Webern, Metzgern, Kutschern und Kaufleuten auch als Wachhund, "ratter" (Rattenjäger) und Gefährte von Pferden gehalten, ist sie schon bald ausschließlich Begleithund zunächst vor allem der Damen der Halbwelt und der Künstler in Paris: Sie interessiert sich deshalb insbesondere für die Menschen, deren Lächeln sie gerne freundlich und temperamentvoll erwidert.

 

Luc (vier Wochen alt), noch bei seiner Mutter Gwen: Das war unser erster Eindruck von ihm. Was soll man dazu sagen? So ein Geschöpf muss man einfach lieben!

Luc (3 Monate alt): Ein chill out während eines walks on the wildside 

Luc (4 Monate alt): Ein kleiner fight mit seinem Freund Felix

Luc (6 Monate alt): Das Bergwandern macht aus jedem Bully einen kleinen Drachen:
und der klingt so

Luc (9 Monate) bei der Induktion von schlechtem Gewissen, wenn man nicht subito einen kleinen Happen herausrückt

Luc (1 Jahr alt): A lazy afternoon

Luc (1 1/2 Jahre alt): Heimaturlaub in der Bretagne

Prosit Neujahr 2002 (künstlerische Gestaltung Sarah)