Workshop

„Kreative visuelle Forschungsmethoden“

Der Workshop „Kreative visuelle Forschungsmethoden“ fand zweitägig, am 15. und 16.12.2017, im Rahmen des PhD Seminars „Qualitative Forschungsmethoden 2“ in Innsbruck statt.

Der Workshop begann mit einer Einführung in kreative Forschungsmethoden, insbesondere visuelle Inhaltsanalyse, visuelle Semiotik und visuelle Diskursanalyse. Dabei wurde individuell an einem Sample an Bildern gearbeitet und Ergebnisse der visuellen Analyse miteinander verglichen und diskutiert. Prof. Rokka stellte eine seiner Publikationen vor und gab wertvolle Tipps und Einblicke in den Publikationsprozess. Es folgte eine Einführung in die „Videographie“ als Forschungsmethode, wobei diverse Beispiele von Videographien vorgestellt wurden, die gemeinsam diskutiert und analysiert wurden. Außerdem gab Prof. Rokka Einblicke und Tipps in die Videoproduktion.

 

Kooperationspartner: Ass. Prof. Dr. Joonas Rokka/Ass. Prof. Dr. Bernard Cova
Universität: EMLYON Business School/Kedge Business School Lille
Institut: Département de marketing

Antragstellerin: Univ.-Prof. Mag. Dr. Andrea Hemetsberger
Universität: Universität Innsbruck
Institut: Institut für Strategisches Management, Marketing und Tourismus