Gastvortrag

„Numerische Simulation von Hochwasser in Städten: Verwendung experimenteller Arbeiten zur Validierung numerischer Methoden, bevor sie auf reale Flutfälle angewendet werden“

Der Besuch von Herrn Mignot als Vertreter des Labors für Fluidmechanik und Akustik am INSA (Lyon) diente in erster Linie dem Austausch der jeweiligen Forschungsaktivitäten. Fachliche Überschneidungen in der Forschung zur superkritischen Anströmung von Objekten, welche bereits im Sommer 2017 bei einem internationalen Kongress erkannt wurden, konnten im Rahmen des Besuches weiter diskutiert werden. Der Besuch am Arbeitsbereich Wasserbau war mit einer Besichtigung des Wasserbaulabors der Universität Innsbruck und der Versuchsanlage zum laufenden FWF Projekt „P27400-NBL“ verbunden. Wichtige Ergebnisse der Untersuchungen wurden vorgestellt und diskutiert. Herr Mignot stellte in gleicher Weise die Forschungsarbeiten am INSA (Lyon) in Form mehrerer Kurzpräsentationen für die Mitarbeiterinnen am Arbeitsbereich Wasserbau dar. Zudem fand im Rahmen einer DissertantInnen-Lehrveranstaltung ein Vortrag von Herrn Mignot mit dem Titel “Numerical simulation of urban floods: use of experimental works to validate numerical methods before applying them to real flood cases” statt. Der Vortrag wurde auch von KollegInnen außerhalb des Arbeitsbereiches Wasserbau besucht.

 

Kooperationspartner: MdC Emmanuel Mignot
Universität: Institut National des Sciences Appliquées de Lyon
Institut: Laboratoire de Mécanique des Fluides de d‘Acoustique

Antragsteller: Assoz.-Prof. Dipl.-Ing. Dr. techn. Bernhard Gems
Universität: Universität Innsbruck
Institut: Institut für Infrastruktur, Arbeitsbereich Wasserbau