Podiumsdiskussion: „Populismus in Europa"

19. Mai 2014

Zum Aufstieg populistischer Parteien in Europa sprachen auf Einladung des Frankreich-Schwerpunkts und des Italien-Zentrums namhafte ExpertInnen im Rahmen einer Podiums-diskussion zur EU-Wahl. Wenn auch von Land zu Land verschieden, so sind doch die Europawahlen ein Barometer des Aufstiegs rechtspopulistischer Parteien.

Der Moderator, Dr. Pier Paolo Pasqualoni (vom Lehr- und Forschungsbereich Erziehungswissenschaft der Generationen der Universität Innsbruck) fragte nach den Gründen des Erfolgs solcher Bewegungen, nach den jüngsten Veränderungen in dieser Szene und nach den Konsequenzen im Europäischen Parlament. TeilnehmerInnen waren Prof. Giovanni Orsina (Prof. für Geschichte an der Universität Luiss-Guido Carli in Rom), Prof. Jean-Yves Camus (Politologe am Institut de relations internationales et stratégiques in Paris), Prof. Dr. Reinhold Gärtner (Institut für Politikwissenschaft der Universität Innsbruck) sowie Dr. Doris Dialer (politische Referentin und Pressesprecherin der Vizepräsidentin der Grünen Fraktion im Europäischen Parlament).