titelbild-abendvortrag-von-christian-felber
Foto: unsplash

Abendvortrag von Christian Felber

Wirtschaft neu nach Corona.
Wie zukunftsfähig ist unsere Gesellschaft? 

mit Response von Expert:innen und Plenumsdiskussion

Dienstag, 19. Oktober 2021

19:00 Uhr

Kaiser-Leopold-Saal, Karl-Rahner-Platz 3, 2. Stock

Anmeldung
     
Wir bitten um Anmeldung per E-Mail an fsp-kultur@uibk.ac.at bis 18. Oktober 2021.
portrait_2017_cf_www.friedlundpartner.at2_
Foto: friedlundpartner

Christian Felber

Mag. Christian Felber ist ein international gefragter Referent, zeitgenössischer Tänzer, Hochschullehrer und Autor mehrerer Wirtschaftsbestseller („This is not economy“, „Gemeinwohl-Ökonomie“, „Ethischer Welthandel“). Der Titel „Geld. Die neuen Spielregeln“ wurde als Wirtschaftsbuch des Jahres 2014 ausgezeichnet, die „Gemeinwohl-Ökonomie“ schaffte es 2021 auf die SPIEGEL-Bestsellerliste. Felber initiierte den Aufbau der „Genossenschaft für Gemeinwohl“ und der „Gemeinwohl-Ökonomie“. Der 1972 geborene Salzburger studierte Spanisch, Psychologie, Soziologie und Politikwissenschaft in Madrid und Wien, wo er heute lebt.

Programm

Unsere globale Gesellschaft und postmoderne Kultur stehen vor gewaltigen Herausforderungen. Die Art und Weise des Wirtschaftens ist dabei nicht nur prägend für unsere Gegenwart, sondern spielt eine entscheidende Rolle für die Zukunftsfähigkeit unserer Gesellschaft. 90 Prozent der Bevölkerung in Deutschland und Österreich wünschen sich eine Alternative zur markt- und gewinnorientierten Wirtschaftsordnung (Bertelsmann-Stiftung 2010). Im Zuge der Covid-19-Pandemie haben die Forderungen nach nachhaltigen und zukunftsfähigen Konzepten zugenommen. Zudem hat die Wirkmächtigkeit von staatlichem Handeln angesichts einer Pandemie gezeigt, wie rasch globale Transformationen von Statten gehen könnten.

Die Gemeinwohl-Ökonomie hat einen profilierten Ansatz für eine zukunftsfähige Gesellschaft und Nachhaltigkeit entwickelt. Wir laden ihren Gründer Christan Felber ein, um im Gespräch mit Wissenschaftler:innen, Studierenden, Unternehmer:innen und der breiten Öffentlichkeit seine Analysen und Lösungsansätze zu diskutieren. Neben dem öffentlichen Abendvortrag wird die Auseinandersetzung mit dem Ansatz der Gemeinwohl-Ökonomie auch in zwei weiteren, zielgruppenorientierten Formaten stattfinden. Das gesamte Programm der Veranstaltungsreihe „Im Gespräch mit … Christian Felber“ des Forschungsschwerpunktes „Kulturelle Begegnungen – Kulturelle Konflikte“ finden sie hier [Verlinkung zur Veranstaltungsreihe „Im Gespräch mit … Christian Felber] und hier: https://web.ecogood.org/de/tirol/termine/

 

Begrüßung:
Johannes Panhofer, Institut für Praktische Theologie, Universität Innsbruck und GWÖ-Tirol
Silke Meyer, Leiterin des Forschungsschwerpunkts „Kulturelle Begegnungen – Kulturelle Konflikte“, Universität Innsbruck

 

Moderation:
Gebhard Moser, Vorsitzender GWÖ Österreich

 

Kommentar:
Patrick Kupper, Wirtschafts- und Sozialgeschichte, Universität Innsbruck
Nora Els, Klimabündnis
Matthias Monreal, Startup Tirol

 


Informationen zur Veranstaltung

Für die Teilnahme benötigen Sie einen Eintrittstest (3-G-Regel) und es gelten alle aktuellen COVID-19 Hygienemaßnahmen der Universität Innsbruck: www.uibk.ac.at/public-relations/veranstaltungen/covid19-informationen/teilnehmerinnenbestaetigung-und-hygieneempfehlung


Organisation

Forschungsschwerpunkt „Kulturelle Begegnungen – Kulturelle Konflikte“
www.uibk.ac.at/fsp-kultur

Johannes Panhofer, Institut für Praktische Theologie, Universität Innsbruck

 

In Kooperation mit

gwoe_tirol_web    haus-der-begegnung    kbu_logo_tirol

logo-tyroila    sat-logo_cmyk 

 


 

Kontakt

Koordinationsbüro des
Forschungsschwerpunkts „Kulturelle Begegnungen – Kulturelle Konflikte“
fsp-kultur@uibk.ac.at
 +43 512 507-39820

Johannes Panhofer    
johannes.panhofer@uibk.ac.at
+43 512 507 8654


 
Nach oben scrollen