mit fremden Federn geschmückt?

Der Mensa-Bonus ist weder neu, noch vom „Team Vones“ verhandelt und schon gar kein Verdienst seiner Fraktion. Die Mensenbetriebsgesellschaft ist eine zur Gänze in Bundeseigentum stehende gemeinwirtschaftliche Einrichtung. Sie verfolgt also keine Gewinnerzielungszwecke. Die Mensa gewährt – und das ist positiv – seit Jahren UniversitätsmitarbeiterInnen einen Rabatt von 40 Cent auf ihre Konsumation. Sie bietet seit Jahren immer wieder Aktionen an (Zugaben, Bons, Gratisgutscheine).

Ebenso wurden im Rahmen der Betrieblichen Gesundheitsvorsorge Maßnahmen umgesetzt, die auf ein gesünderes und besseres Angebot abzielen.

Und natürlich engagieren wir uns als Betriebsräte immer wieder für eine Verbesserung der Mensa-Situation. So auch zuletzt vergangene Woche bei Beratungen mit dem Rektoren-Team. Oder etwa mit dem Antrag von >>fairplay@uibk, die Mittagspause auszuweiten, um Stoßzeiten zu vermeiden