Gehaltsverhandlungen für den Öffentlichen Dienst: Der aktuelle Stand

Die Gehaltsverhandlungen für den öffentlichen Dienst wirken sich direkt auf die Vertragsbediensteten und BeamtInnen aus, indirekt auch auf die KV-Bediensteten, weil deren Abschlüsse sich jeweils sehr genau an denen des Öffentlichen Diensts orientiert haben. Am 22.11.2016 ist die zweite Runde zwischen GÖD unter der Leitung von GÖD-Präsident Schnedl und RegierungsvertreterInnen unter der Leitung von Staatssekretärin Duzdar über die Bühne gegangen. Noch gibt es kein Ergebnis, d. h. es wird weiterverhandelt. Weder Regierung noch GÖD wollten bislang ein konkretes Angebot bzw. ein konkrete Forderung festsetzen.