Glocken

1. Glockenbronze/Buntmetall gegossen und überfeilt

1.1. Römische Glocken

1.1.2. Formale Typisierung

1.1.2.2. Typ L12 

Typus nach Literatur:

Grundform: Typ C und D (Ohlenroth 1925)
                       Typ D (Nowakowski 1988)
                       Typ 5, Variation A (Pomberger 2016)
Handhabe/Öse: Typ 7 (Pomberger 2018)
Schlagform: circular (Pomberger 2018)

Datierung: Kaiserzeitlich

Fundnummer formale Kriterien  Klöppel Fundort Fundbereich 
Marken / Dekor
453/86 (11.30)
  • Glockenkörperüber Negativform getrieben
  • Glockenkörper halbrund
  • Schlagprofil leicht nach innen erweitert
  • Schlagquerschnitt rund
  • Griff gegossen und aufgesetzt
  • Griff langrechteckig
nicht erhalten, Klöppelaufhängung aus Eisen mit rundem Querschnitt Lavanter Kirchbichl, Grabungsfund aus Hanghaus II aus einer Schicht mit Holzkohle, Pfeil- und Lanzenspitzen (Petrowicz)
Siedlungsfund, Grabung

Rillendekor an der abgeflachten Griffoberseite
454/86 (11.31) nicht erhalten, Klöppelaufhängung aus Eisen mit rundem Querschnitt


Typ L12

Nach oben scrollen