Entsorgungslogistik / Abfallwirtschaft

Aktuelles

 Studierendenumfrage aus 2013 zur Nutzung der Abfallinfrastruktur

  • Sortieranalysen (Abfallmenge und -verteilung) und Kampagne im Viktor-Franz-Hess Haus: hier klicken 
  • Sortieranalysen (Abfallmenge und -verteilung) und Kampagne im Containerdorf: hier klicken
  • Befragung am Campus Technik: hier klicken

    Die Studierenden haben in den Texten verschiedentlich auf eine Unterscheidung der weiblichen und männlichen Schreibweise verzichtet. Sofern nicht ausdrücklich auf Frauen oder Männer Bezug genommen wird, sind ausdrücklich beide Geschlechter gleichermaßen angesprochen.


 Öffnungszeiten Müllraum und zusätzlicher Elektronikschrott - Abfallcontainer

Die Müllräume am Campus Innrain und Technik werden jeweils für 2 Stunden täglich geöffnet und von einem GI-Mitarbeiter betreut. Zu den unten angegebenen Zeiten ist es allen Mitarbeitern möglich, ihren Abfall (Kartonagen, Papier, Kunststoff / Styropor usw.) abzugeben.

Elektroschrott (PC, Monitor, Tastatur, Maus, Laptops, Drucker, Scanner, Tischkopierer (ohne Kartuschen/Patronen)) kann ebenfalls zu der unten angegebenen Zeit im Großcontainer entsorgt werden. Für diesen Zeitraum wird der versperrte Großcontainer geöffnet.

Öffnungszeiten Müllräume / Elektroschrott-Container:

  • Campus Innrain
    Öffnungszeit: Mo.-Fr. 10:00 - 12:00 Uhr
    Aufstellungsort Elektroschrott-Container: Freiparkplatz hinter Hauptgebäude

  • Campus Technikerstraße
    Öffnungszeit Müllraum: Mo.-Fr. 13:00 - 15:00 Uhr
    Aufstellungsort Elektroschrott-Container: bei Heizhaus / Nähe Schornstein



Entsorgung gefährlicher und giftiger Abfälle

Die mobile Entsorgung der gefährlichen und giftigen Abfälle wird einmal jährlich durch die Firma Freudenthaler durchgeführt.

 


Definition der Abfallwirtschaft


Abfallwirtschaft ist die Summe aller Maßnahmen zur Vermeidung und geordneten sowie umweltschonenden Entgiftung, Verwertung, Behandlung und Ablagerung von Abfällen aller Art.
Grundlage ist das Abfallwirtschaftsgesetz 2002.

Grundsatz der Abfallwirtschaft


Vermeiden
vor Vermindern vor Verwerten vor Entsorgen

Umweltbewußtsein ist für uns in der Gebäude und Infrastruktur keine Floskel, sondern selbstverständlicher Alltag. Sauber getrennte und richtig entsorgte Altstoffe sind eine Maßnahme zur Umweltentlastung. Damit wird dem Umweltschutz gedient und die Entsorgungskosten für unsere Universität verringert.

Unser Ziel


Eine nachhaltige Reduktion der Altstoffmenge, die sonst aufgrund schlechter Trennung auf der Deponie teuer entsorgt werden muss.

 Einige Links zum Thema

 -> Systembeschreibung der Mülltrennsysteme an der LFUI

 -> Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft

 -> Abfallrecht in Tirol

 -> Umweltbundesamt

 -> Recyclinghof Rossau - IKB 

 -> Mechanischen Abfallsortieranlage Ahrental

 -> Abfallwirtschaft Tirol Mitte GmbH

 -> Land Tirol – Sauberes Tirol 

Bei etwaigen Fragen wenden Sie sich an:

Chemische Angelegenheiten
Stabstelle für Chemielogistik
Innrain 80/82
0512/507-96300


Administrative Angelegenheiten
Gebäude und Infrastruktur

Herr Thomas Messner
t.messner@uibk.ac.at
0512/507-30601

Herr ADir. Markus Tschenett
markus.tschenett@uibk.ac.at
0512/507-30600