Hauptgebaeude ReWi.jpg

 622017 VU Fachwissenschaftliche Spezialisierung:

Die deutsche Debatte um Achille Mbembe im Kontext

Schlaglichter auf Erinnerungskulturen und Geschichtspolitiken im 21. Jahrhundert

Seminarleiter:   Univ.-Prof. Mag. Dr. Dirk Rupnow

Donnerstags

17:15-18:45 Uhr

Online Veranstaltung

Link zur Webconference

Gäste außerhalb der Lehrveranstaltung sind herzlich willkommen!

Ziel:

Die Studierenden beherrschen den in den Kursen vermittelten Stoff, sie können das erworbene Faktenwissen kontextualisieren und interpretieren. Sie verfügen über Sicherheit im Erkennen von Zusammenhängen und im Strukturieren historischer Abläufe und Prozesse.

Inhalt:

Die vor allem in Deutschland im Jahr 2020 ausgetragene Debatte um den kamerunischen Denker Achille Mbembe wirft interessante Schlaglichter auf Erinnerungskulturen und Geschichtspolitiken im 21. Jahrhundert. Die VU analysiert und diskutiert in Form einer Ring-Vorlesung mit ExpertInnen aus verschiedenen Disziplinen die unterschiedlichen Perspektiven und Kontexte.

Methoden:

Vortrag und Diskussion

Prüfungsmodus:

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung mit Anwesenheitspflicht. Für die erfolgreiche Absolvierung ist zum Abschluss ein Essay (5-8 Seiten) abzugeben.

 

 

Programm: 

 

11.03.2021
1. Einführung und Überblick: Die Mbembe-Debatte und der derzeitige Stand von Erinnerungskultur und Geschichtspolitik
(Dirk Rupnow, Universität Innsbruck)
18.03.2021
2. Schlüsseltexte zur Debatte: W. E. B. Du Bois, Césaire, Fanon
(Eric Burton & Dirk Rupnow, Universität Innsbruck)
25.03.2021
3. A Postcolonial Response to the Mbembe Debate
(Priscilla Layne, UNC Chapel Hill)
15.04.2021
4. Unentschädigt? Deutscher Kolonialismus und postkoloniale Erinnerungskultur in Tansania
(Eric Burton, Universität Innsbruck)
22.04.2021
5. Politik und Erinnerung: Israel und der Holocaust
(Noam Zadoff, Universität Innsbruck)
29.04.2021
6. Figuring Mbembe: Text and Context
(Michela Borzaga, Universität Wien & Helga Ramsey-Kurz, Universität Innsbruck)
06.05.2021
7. „Heart of Darkness“. Arendts und Mbembes Rassismus-Kritik im Diskurs
(Andreas Oberprantacher, Universität Innsbruck)
20.05.2021
8. Politik der Feindschaft oder wenn „Deutsch“ in den Busch (ein-)dringt
(Daniel Bitouh & Simon Inou, Forschungszentrum AFRIEUROTEXT Wien)
27.05.2021 9. Zum Verhältnis von Europa und Afrika – oder: Migration als Identitätssuche
(Belachew Gebrewold, Management Center Innsbruck)
10.06.2021
10. Die Mbembe Debatte: Polarisieren oder Solidarisieren? Einblicke in die Kampfzone
(Aleida Assmann, Universität Konstanz)
17.06.2021
11. Talking about Genocidal Pasts in a Global Perspective
(Dirk Moses, UNC Chapel Hill)
24.06.2021
12. Abschlussdiskussion
(Eric Burton & Dirk Rupnow, Universität Innsbruck)


 

Kontakt

Univ.-Prof. Mag. Dr. Dirk Rupnow
Institut für Zeitgeschichte der Universität Innsbruck
Innrain 52, 6020 Innsbruck
Tel:  +43 512 507–44007, Sekretariat: –44010
E-Mail: dirk.rupnow@uibk.ac.at 

Sprechstunde: nach Voranmeldung per E-Mail

 
Nach oben scrollen