titelbild-dielmann

Antrittsvorlesung von
Univ.-Prof. Dr. Fabian Dielmann

Treibhausgase als Ausgangsstoffe für
die Chemische Synthese

Montag, 29. November 2021

17:15 Uhr

Präsenzveranstaltung, Hörsaal L.EG.200, Centrum für Chemie und Biomedizin (CCB)

  >> Zum Anmeldeformular Aufgrund der derzeitigen COVID-19-Verordnungen wird um eine verbindliche Zusage
      bis 01. November 2021 gebeten.

Programm

Begrüßung durch den Rektor
Univ.-Prof. Dr. Dr. h. c. mult. Tilmann Märk

Worte des Dekans der Fakultät für Chemie und Pharmazie
Univ.-Prof. Dr. Hubert Huppertz

Antrittsvorlesung
Univ.-Prof. Dr. Fabian Dielmann

Im Anschluss laden wir zu einem Umtrunk.
Wir freuen uns auf Ihr Kommen.

 

 

fabian-dielmann

Fabian Dielmann

Fabian Dielmann studierte Chemie an der Universität Regensburg und promovierte 2011 bei Prof. Manfred Scheer nach Forschungsaufenthalten bei Prof. Malcolm Chisholm an der Ohio State University und bei Prof. Régis Réau an der Université Rennes mit einer Arbeit zur Supramolekularen Chemie mit phosphorreichen Komplexen. Nach einem zweijährigen Forschungsaufenthalt als Feodor Lynen-Stipendiat der Alexander von Humboldt Stiftung bei Prof. Guy Bertrand an der University of California Riverside und der University of California San Diego wechselte er an die Westfälischen Wilhelms-Universität Münster und begann dort 2013 seine eigenständige wissenschaftliche Laufbahn. Seine Nachwuchsgruppe wurde durch ein Liebig-Stipendium des Fonds der Chemischen Industrie (FCI), das Emmy Noether-Programm der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) und die Nordrein-Westfälische Akademie der Wissenschaften und der Künste (NRW AWK) gefördert. Außerdem leitete er Forschungsprojekte im Rahmen des Sonderforschungsbereichs 858, des Internationalen Graduiertenkollegs 2027 und einer Industriekooperation mit der Firma BASF Coatings GmbH. Nach einer Gastprofessur an der Université Paul Sabatier Toulouse III nahm er 2020 den Ruf auf die Universitätsprofessur für Metallorganische Chemie an der Leopold-Franzens-Universität Innsbruck an.


Seine Forschungsinteressen umfassen vielfältige Themen aus dem Bereich der Metallorganischen Chemie und Katalyse, der Koordinationschemie von Hauptgruppen- und Übergangsmetallen sowie der Phosphorchemie. Im Zentrum der Untersuchungen steht dabei die Methodenentwicklung für die Aktivierung besonders reaktionsträger Moleküle und starker chemischer Bindungen, mit dem Ziel, zum grundlegenden Verständnis der Chemie dieser Moleküle beizutragen und katalytische Verfahren für ihre Umwandlung in wertvolle Produkte zu entwickeln.


Für seine Arbeiten auf dem Gebiet der anorganischen Molekülchemie erhielt Fabian Dielmann unter anderem den Wöhler-BASF Nachwuchspreis der Gesellschaft Deutscher Chemiker (GDCh), den Dozentenpreis des FCI, den Karl-Arnold-Preis der NRW AWK und den Heinz Maier-Leibnitz-Preis der DFG und des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF).


Informationen Veranstaltung

Zur Präsenzteilnahme ist eine Anmeldung unbedingt erforderlich.

Anmeldung bis spätestens 01.11.2021.  >> Zum Anmeldeformular

Für eine Präsenzteilnahme benötigen Sie einen Eintrittstest (3-G-Regel) und es gelten alle aktuellen COVID-19 Hygienemaßnahmen der Universität Innsbruck: https://www.uibk.ac.at/public-relations/veranstaltungen/covid19-informationen/teilnehmerinnenbestaetigung-und-hygieneempfehlung.html.de


Veranstaltet von
Institut für Allgemeine, Anorganische
und Theoretische Chemie  

institut-fuer-allgemeine-anorganische-und-theoretische-chemie_logo-rgb

 

Kontakt

Institutssekretariat
Institut für Allgemeine, Anorganische und Theoretische Chemie
Universität Innsbruck, Centrum für Chemie und Biochemie
Innrain 80/82, A-6020 Innsbruck

Telefon +43 512/507-57006
E-Mail: esther.hrobat@uibk.ac.at

 


Anmeldung






Personen teil.



Nach oben scrollen