Fakultät für Betriebswirtschaft

Mag. Dr. Claudia Müller, Mag. Dr. Ulrike Hugl

Wiki Projektmanagement

(Beginn 1.1.2008 Projektende 31.5.2008)

Abschlussbericht 

Projektziel

 

 

Geplant ist, im laufenden Semester vor allem um folgende Themenstellungen innerhalb des Wiki-Teils „Projektmanagement“ zu ergänzen um Grundlagen zu

 

  • Projektportfolios
    • Definition und strategische Konzeption, Portfolio-Manager, Organisationsstruktur, Aufbau eines Projektportfolios und Steuerung eines Projektportfolios
  • Das projektorientierte Unternehmen
    • Ausgangssituation, Merkmale, Neueinführung und Weiterentwicklung von Projektmanagement in Unternehmen
  • Ausgewählte Instrumente des projektorientierten Unternehmens
    • Projektmanagement Standards
    • Projektmanagement Software
  • Personalmanagement in projektorientierten Unternehmen
  • Qualitätsmanagement in projektorientierten Unternehmen
  • Fallstudien (jeweils mit Konnexen zu 1.-10. in Abb. 1 sowie der jeweiligen Ausrichtung der Fallstudie, z.B. Betrachtung vor dem Hintergrund „Moral und Ethik“ u.ä.)
    • Tylenol-Tragödie
    • Challenger-Katastophe
    • Denver International Airport
    •  

Den Studierenden stehen auch „vertonte Folien“ (animiert/web-basierend) im Wiki zur Verfügung, und diese wurden in einer zum Ende des Sommersemesters durchgeführten Evaluierung des Wiki- Bereichs von den Studierenden mittlerweile sehr gut angenommen.

Ziele für dieses Projekt

  1. Ausbau des Fallstudienbereichs um weitere drei bis vier Beispiele (jeweils mit inhaltlichen Rückbezügen auf 1.-10. sowie Bezugnahme auf ein Schwerpunktthema wie z.B. „Moral und Ethik“).
  2. Entwicklung/Umsetzung weiterer Audioteile (15-20 weitere animierte, vertonte, webbasierende Folien) insbesondere zum Thema „Verhaltensorientierung und Projektmanagement“, z.B. zum Thema „nicht-direktive Gesprächsführung“ (für Projekt-Briefing; Interviews für Projekte, Projektgespräche u.ä.).

 

Mehrwert

Die erwähnte Wiki-Verwendung soll (didaktisch) folgende Funktionen erfüllen:

  1. Stimmigkeit mit der Lebens- und Alltagswelt der Studierenden: Die Studierenden verwenden Wikis auch in ihrem sonstigen "Internetalltag" und tauchen somit mit der Verwendung eines Wikis in der Lehre nicht in eine neue Erfahrungswelt ein (Wiki als bekanntes Interface).
  2. Vereinheitlichte Aufbereitung der angebotenen Inhalte.
  3. Leichte Wartungsmöglichkeit durch die Kursverantwortlichen.
  4. Im Laufe des (auch für die Folgesemester) geplanten Ausbaus des Wiki-Bereichs sukzessiver Zugang zu einer breiten Informations-/Wissensbasis für die Studierenden.
  5. Volltext-basierte Recherchemöglichkeit zum Content für die Studierenden.
  6. Durch Rückfragen zum Wiki im Zuge der Präsenzphasen sowie die erwähnte Wiki-Evaluation (Ende WS 07/08) kann der Wiki-Content und die Wiki-Nutzung (u.a. auch durch geeignete didaktische Maßnahmen im Rahmen der Präsenzphasen) laufend verbessert werden.

 

 

zurück zu eLearning Projekte 08