Peskoller, Jasmin, Mag.a

jasmin-peskoller

 
Innrain 52, ZiNr. 40509, 5. Stock, Geiwi-Turm


Sprechstunde: digital nach Vereinbarung

 
+43/512/507-43022

 
jasmin.peskoller@uibk.ac.at

Zur Person

  • seit September 2019: Universitätsassistentin (prae doc), Institut für Fachdidaktik, Bereich Didaktik der Sprachen

  • seit 2017: Lehrperson für Mathematik und Englisch an AHS und BHS Schulen in Tirol (derzeit: Reithmanngymnasium Innsbruck; vorherig: Ferrarischule Innsbruck)

  • 2016-2018: Lehrperson (bilingualer Mathematikunterricht) in einer Übergangsklasse mit jugendlichen Flüchtlingen am Franziskanergymnasium in Hall

  • 2016/17: Lehrveranstaltungsbegleitung (PM3), Institut für Fachdidaktik, Bereich Didaktik der Sprachen

  • 2016: Abschluss Lehramtsstudium Mathematik und Englisch, Universität Innsbruck

  • 2015: Forschungsaufenthalt in Australien; University of Sydney und University of Technology, Sydney

  • 2013: Studienaufenthalt in Australien; University of Technology, Sydney


Lehre

  • WiSe 2019/20 & SoSe 2020: Fachpraktikum (PM4)

  • WiSe 2020/21: Einführung in die Didaktik des Fremdsprachenunterrichts (PM1a)

  • SoSe 2021: „Teaching and Assessing Reading, Writing and Grammar” (PM2a)

  • WiSe 2021/22: Sprachspezifische Begleitung „Teaching English (PM1b)

  • SoSe 2022: Einführung in die Didaktik des Fremdsprachenunterrichts (PM1a)

  • Semestergespräch Lehre: „Diversität und Inklusion“

  • Junge Uni 2020, 2021 „Eine mehrsprachige Expedition durch Innsbruck“


Forschung


Publikationen

  • 2022: „Interkulturelles Lernen als Grundlage nachhaltiger Bildung: Einblicke in eine Lehrwerkanalyse für das Fach Englisch“. In: Carmen Sippl & Erwin Rauscher (Hrsg.) Kulturelle Nachhaltigkeit lernen und lehren. Pädagogik für Niederösterreich, Band 11. Innsbruck: Studienverlag. S. 411-423.

  • 2021: The Multicultural Classroom: Learning from Australian First Nations Perspectives, Stuttgart: ibidem Verlag (= Nota Bene – Bilingualism and Intercultural Dialog, Vol. 2). [gefördert durch den Forschungsschwerpunkt “kulturelle Begegnungen – kulturelle Konflikte“ der Universität Innsbruck]

  • 2020: „Kulturelle Vielfalt in Österreichs Klassenzimmern: Welchen Beitrag kann eine Didaktik der Mehrkulturalität zur langfristig lernwirksamen Förderung von Lernenden im Englischunterricht der österreichischen Sekundarstufe I leisten?“ In: Kapelari, Suzanne (Hrsg.): Vierte „Tagung der Fachdidaktik“ 2019, Interdisziplinäre fachdidaktische Diskurse zur Bildung für nachhaltige Entwicklung. Innsbruck: iup. S. 206-224 (doi 10.15203/99106-019-2-10)

  • 2020: Back to the Roots in Indigenous Australia – Die Bedeutung der sprachlichen und kulturellen Hintergründe von Lernenden in multikulturellen Bildungskontexten. (Weblink)

  • 2019: Essential Foundations. The Significance of Aboriginal Australian Students’ Home Language And Culture For Their Learning At School. In: Juen, Maria; Sejdini, Zekirija; Tuna, Mehmet Hilmi; Kraml, Martina: Dritte „Tagung der Fachdidaktik“ 2017 Religiöse und (sozio-)kulturelle Vielfalt in Fachdidaktik und Unterricht. Innsbruck: innsbruck university press (IUP) (= Innsbrucker Beiträge zur Fachdidaktik, 6), ISBN 978-3-903187-63-4, S. 195 - 210.

  • 2019: Anbahnung einer Didaktik der Mehrkulturalität im Englischunterricht der österreichischen Sekundarstufe I. In: Schmiderer, Katrin: ÖGSD Tagungsberichte, Vol. 5/2019: Nachwuchstagung. Sprachendidaktik: Der wissenschaftliche Nachwuchs im Dialog. Graz: Österreichische Gesellschaft für Sprachendidaktik (ÖGSD), S. 37 - 42.

  • 2019: Mit Pieber, Corinna; Taglieber, Johanna; Krewedl, Günter; Tscholl, Eva Rita: Sprache im Fach. Handreichung zur sprachlichen Bildung. Innsbruck: Bildungsdirektion für Tirol.

  • 2018: Der multikulturelle Lernkontext indigener SchülerInnen in Australien - Herausforderungen und didaktisch-methodische Ansätze. In: Fliri, Benjamin: ÖGSD Tagungsberichte Vol. 4/2018: 10. Nachwuchstagung. Sprachendidaktik: Der wissenschaftliche Nachwuchs im Dialog. Graz: Österreichische Gesellschaft für Sprachendidaktik (ÖGSD), S. 25 - 30.


Wissenschaftsorganisation

  • Mitgliedschaften:

    • Mitglied der Curriculumskommission LehrerInnenbildung, Universität Innsbruck

    • Mitglied des Editorial Boards „Nota Bene – bilingualism and intercultural dialog” des ibidem Verlags (Columbia University Press)

    • Mitglied der deutschen Gesellschaft für Fremdsprachenforschung (DGFF)

    • Mitglied der österreichischen Gesellschaft für Fremdsprachendidaktik (ÖGSD)

    • Mitglied der European Association for Research on Learning and Instruction (EARLI) SIG21: Learning and Teaching in Culturally Diverse Settings

  • Preise:

    • 2021: Publikationsfonds des Forschungsschwerpunkts „Kulturelle Begegnungen - kulturelle Konflikte“, Universität Innsbruck

    • 2016: Würdigungspreis des Bundesministeriums für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft

    • 2015: Studienförderpreis der Richard & Emmy Bahr-Stifung in Schaffhausen

    • 2013: Study Abroad Excellence Award, University of Technology Sydney

Nach oben scrollen