Bereich Sprachen

Der Bereich Sprachen bündelt zahlreiche sprachdidaktische Initiativen, die an der Universität seit unterschiedlicher Zeit bestehen. Die Leitung und Koordination des Bereichs hat Univ.-Prof.in MMag.a Dr.in Eva M. Hirzinger-Unterrainer inne.

Die sprachenübergreifende Ausrichtung des Bereichs ist österreichweit einzigartig. Sie garantiert eine breite Palette an innovativen Synergien und Kooperationen zwischen erst-, zweit- und fremdsprachlichen Ausbildungs- und Forschungskonzepten und integriert theoretische und angewandte Forschung in richtungsweisenden wissenschaftlichen Projekten sowie in forschungs- und theoriegeleiteter Lehre.

In diesem Sinne sind die MitarbeiterInnen des Bereichs mit der fachdidaktischen Lehramtsausbildung der Innsbrucker Studierenden betraut, in der sprachendidaktischen Forschung national sowie international aktiv und als ReferentInnen in der LehrerInnenfortbildung österreichweit und auf internationaler Ebene tätig.

Organisation

Leitung
Univ.-Prof.in MMag.a Dr.inEva M. Hirzinger-Unterrainer

Sekretariat
Mag.aMargareth Graf
Mag.a Annette Giesinger

Kontakt
Bereich Sprachen
Universität Innsbruck
Innrain 52d, Geiwi-Turm, 5. Stock
A-6020 Innsbruck, Austria

T +43 512 507 43013

Forschungsbereiche

Forschungsbereiche, die sowohl im Team als auch individuell, sprachenübergreifend wie sprachspezifisch durchgeführt werden, sind:

Aufgabenkultur
Wir beforschen das Lernen im Fremdsprachenunterricht und nehmen hierbei v.a. Lernaufgaben in den Blickwinkel, um erfolgreiche Faktoren für diese evidenzbasiert zu formulieren und deren Implementierung in den Unterricht zu untersuchen (z.B.  Task-Based Language Teaching, ...).

Sonja Bacher | Simone Baumgartinger | Nicola Brocca | Kathrin Eberharter | Viktoria Ebner | Elisa Guggenbichler | Eva Maria Hirzinger-Unterrainer | Rebeca Iniesta Jiménez | Eva Konrad | Carmen Konzett-Firth | Benjamin Kremmel | Anke Lenzing | Doris Moser-Frötscher | Sandra Parhammer | Anna Romano | Katrin Schmiderer

 

Global Citizenship Education
Fachliches Lernen geht sinnvollerweise einher mit der wachsenden Fähigkeit und Bereitschaft, in einer globalisierten Welt Verantwortung zu übernehmen. Wir beforschen und reflektieren fachliche Lehr-/Lernprozesse auch unter dem Blickwinkel interkultureller, postkolonialer, mehrsprachigkeitssensibler und rassismus-/diskriminierungssensibler Zugänge im Fremdsprachenunterricht.

Nicola Brocca  | Benjamin Fliri | Eva Maria Hirzinger-Unterrainer | Magdalena Kaltseis | Carmen Konzett-Firth | Ornella Kraemer | Sabine Kroneder | Jasmin Peskoller | Katrin Schmiderer| Carol Spöttl | Sira Weber

 

Kompetenzerwerb
Wir beforschen den Kompetenzerwerb der Lerner*innen in verschiedenen Bereichen und aus unterschiedlichen Blickwinkeln. Dieses umfasst sowohl lernerexterne Faktoren, wie z.B. soziale oder institutionelle Einflüsse, als auch lernerinterne Faktoren. Im Bereich des Fremdsprachenerwerbs liegen Schwerpunkte u.a. auf lernerinternen Prozessen im Bereich des Grammatikerwerbs.

Sonja Bacher | Martin Bauer | Nicola Brocca | Astrid Daucher | Kathrin Eberharter |Katharina Egger| Benjamin Fliri| Eva Maria Hirzinger-Unterrainer | Carmen Konzett-Firth | Benjamin Kremmel | Anke Lenzing | Doris Moser-Frötscher |Sandra Parhammer | Anna Romano |Katrin Schmiderer | Carol Spöttl |Wolfgang Stadler

 

Kompetenzmessung
Das Testen und Bewerten ist zentraler Bestandteil des schulischen Alltags und ein wichtiges Werkzeug für Lernenden und Lehrende für Diagnose, Evaluierung, Rückmeldung und Planung des Lernprozesses. Wir beforschen daher die Entwicklung und Validierung von Messinstrumenten, Bewertungspraktiken im Fremdsprachenunterricht, oder auch die Bewertungskompetenzen von Lehrpersonen. Die Forschungsgruppe Sprachtesten (LTRGI) ist in diesem Forschungsbereich tätig.

Martin Bauer | Simone Baumgartinger | Kathrin Eberharter | Viktoria Ebner | Elisa Guggenbichler | Eva Konrad | Carmen Konzett-Firth | Benjamin Kremmel| Anke Lenzing | Doris Moser-Frötscher | Carol Spöttl | Wolfgang Stadler

 

Medien & Digitalität
Wir beforschen (digitale) Medien und Texte als Mittel sowie als Gegenstand fachlicher, sprachlicher und ästhetischer Lehr-/Lernprozesse und reflektieren den Wandel dieser Prozesse im Zeichen einer fortschreitenden Digitalisierung.

Sonja Bacher | Nicola Brocca | Eva Maria Hirzinger-Unterrainer | Magdalena Kaltseis | Carmen Konzett-Firth | Benjamin Kremmel

 

Nach oben scrollen