Universität Innsbruck

Mas­ter­stu­dium
Politikwissenschaft: Europäische und internationale Politik

Das Mas­ter­stu­dium Politikwissenschaft: Europäische und internationale Politik gibt den Stu­dieren­den einen ver­tiefen­den Ein­blick in die Themen­bereiche der verglei­chenden, euro­päischen und inter­nationalen Poli­tik. Zudem wird den Stu­dieren­den ein brei­tes Spek­trum an sozial­wissen­schaftlichen Metho­den zur Ana­lyse von Poli­tik vermittelt.

Masterstudium Politikwissenschaft: Europäische und internationale Politik

  Detaillierte Infos  Online bewerben

Info

Master of Arts (MA)

Dauer/ECTS-AP
4 Semester/120 ECTS-AP

Studienart
Vollzeit

Unterrichtssprache
Deutsch

Voraussetzung
Fachlich infrage kommender Bachelorabschluss oder Äquivalent

Curriculum
Informationen zum Curriculum  

Das richtige Studium für mich?

Kreuzworträtsel

In fünf Begriffen

  • Macht verstehen
  • Institutionen analysieren
  • Ausgleich von gesellschaftlichen Interessen gestalten
  • Ressourcen
  • Konflikte begreifen
  • Ideologien erkennen
Mann arbeitet mit Laptop

Nach dem Studium

PhD/Doktoratsstudien

Weiterbildungsangebote

Frau steigt Stiege empor

Meine Karriere

Karrieremöglichkeiten

  • in der Politik,
  • der Wirtschaft und der öffentlichen Verwaltung
  • in Verbänden, Kammern und Interessenvertretungen
  • in den Medien und der politischen Beratung,
  • in Wissenschaft und Forschung

Career Service der Universität Innsbruck

Aus der Praxis

Dok­to­ratss­ti­pen­di­en: Zweite Tran­che für 2022 ver­ge­ben

Die zweite Tranche der Doktoratsstipendien aus der Nachwuchsförderung 2022 wurde vergeben. Dreizehn Dissertant*innen aus zehn Fakultäten können sich über eine Förderzusage freuen.

Fest­schrift zum 85. Geburts­tag

Das Institut für Politikwissenschaft und das private Forschungsinstitut für Ideengeschichte luden vergangene Woche zu einer Feier zum 85. Geburtstag von Prof. Heinrich Neisser in den Madonnensaal der Theologischen Fakultät. Dabei wurde die Festschrift „Menschenwürde, Menschenrechte und Menschenpflichten heute“ präsentiert.

Migra­tion als Moral­po­li­tik

Migration ist oft ein Schauplatz für Wertekonflikte. Religiöse Gruppen, zivilgesellschaftliche Organisationen und lokale Regierungen zeigen dabei nicht selten eine liberalere Haltung als der Staat. Diesem bisher nicht erforschten Aspekt widmet sich die Politikwissenschaftlerin Julia Mourão Permoser mit einem neuen analytischen Ansatz.

Schnup­per­tag am Insti­tut für Poli­tik­wis­sen­schaft

„Politik und Politikwissenschaft: Was ist das – und ist das was für mich?“: Unter diesem Titel lud das Institut für Politikwissenschaft nach zweijähriger Pause zum Schüler*innen-Tag 2022 ein. An die 300 Schülerinnen und Schüler aus ganz Tirol sind der Einladung gefolgt.