Universität Innsbruck

Masterstudium
Banking and Finance

Das Masterstudium in Banking and Finance bietet eine qualifizierte Aus- und Weiterbildung, die darauf ausgerichtet ist, erfolgreich auf die Herausforderungen moderner Finanzmärkte zu reagieren. Das Programm vermittelt die notwendigen Kompetenzen, um die wirtschaftlichen Mechanismen von Finanzmärkten, die Komplexität der Verwaltung von Finanzinstitutionen und die komplexen Verhaltensweisen von Finanzakteuren zu verstehen. Absolvent*innen verfügen über fundierte theoretische Grundlagen.

Masterstudium: Banking and Finance

Rund ums Studium  Detaillierte Infos  Online bewerben

Bitte beachten Sie: die Unterrichtssprache dieses Studiums ist Englisch.

Info

Master of Science (MSc)

Dauer/ECTS-AP
4 Semester/120 ECTS-AP

Studienart
Vollzeit

Unterrichtssprache
Englisch

Voraussetzung
Fachlich infrage kommender Bachelorabschluss oder Äquivalent

Curriculum
Informationen zum Curriculum  

Das richtige Studium für mich?

Tablet mit Charts

In fünf Begriffen

  • Neugierde und Interesse an Finanzmärkten und -institutionen entwickeln
  • lernen in wirtschaftlichen und unternehmerischen Begriffen zu denken
  • fundierte Kenntnisse in quantitativen und analytischen Methoden erlernen
  • arbeiten mit Zahlen und Statistiken
Frau steigt eine Treppe empor

Meine Karriere

Karrieremöglichkeiten

  • Beschäftigung in Finanzabteilungen von Industrieunternehmen
  • Positionen in Banken, Versicherungsunternehmen oder Finanzinstitutionen
  • Arbeit in öffentlichen Institutionen, wie Zentralbanken oder Regulierungsbehörden
  • spezialisierte Beratungstätigkeiten

Career Service der Universität Innsbruck

Aus der Praxis

Stu­die­ren­de for­schen mit

Ein Studium an der Uni Innsbruck ist mehr als bloße Theorie. Studierende berichten von ihren Forschungserfahrungen im Studium: von anwendungsorientierten Investment-Modellen über das Verständnis freifließender Gewässernetzwerke und dem Einsatz künstlicher Intelligenz bis hin zur Mehrsprachigkeit als komplexem System.

Meta­science: Die Wissen­schaft über Wissen­schaft

Bereits seit 2014 forschen Wissenschaftler*innen der Universität Innsbruck intensiv im Bereich Meta­science – der Wissen­schaft über Wissen­schaft. Ihr Ziel ist es, den Prozess der Wissens­generierung besser nachzuvollziehen und zugleich transparenter und offener zu gestalten. So sollen wissenschaftliche Studien künftig stichhaltigere Ergebnisse liefern.

Neuer Schwer­punkt und neues For­schungs­zent­rum

An der Universität wurde ein neues Forschungszentrum gegründet, an dem rund 75 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler das Entscheidungsverhalten von Menschen in ökonomischen Situationen erforschen. Eingebettet ist das Forschungszentrum Innsbruck Decision Sciences in den neuen Forschungsschwerpunkt Wirtschaft, Politik und Gesellschaft .

Ethik in der Finanz­industrie: Besser als erwar­tet

Die Moral von Finanzprofis und Bankern steht regelmäßig in der öffentlichen Kritik. Eine experimentelle Studie von Wirtschaftsforschern zeigt nun: Die Finanzexperten agieren im Rahmen ihrer Branche ehrlicher als in abstrakten Entscheidungssituationen. Unterschiedliche soziale Normen und die Sorge um einen möglichen Reputationsverlust der Branche könnten dieses Verhalten erklären.