Universität Innsbruck

Überblick

Alpine Dendrochronologie

Leitung: Dr. Kurt Nicolussi, ao.Univ.Prof.

Ziele und Themenschwerpunkte

Die Arbeitsgruppe Alpine Dendrochronologie bearbeitet über die Analyse von Hölzern Fragen der Umwelt- und Klimaentwicklung in der Nacheiszeit mit Schwerpunkt Hochgebirgsraum. Weiters führt sie Jahrringdatierungen hauptsächlich im Bereich der Baugeschichtsforschung (Altersbestimmung von Gebäuden) und der Archäologie im mittleren Ostalpenraum durch.

Forschungsschwerpunkte

  • Jahrringuntersuchungen zur holozänen Gletscherentwicklung in den Ostalpen
  • Untersuchungen zur alpinen Waldgrenze
  • Dendroklimatische Rekonstruktionen mit Jahrringdaten von temperatur-sensitiven Standorten
  • Altersbestimmung von Hölzern historischer Gebäude sowie Jahrringdatierungen an archäologischem Holzmaterial
  • Aufbau von Jahrringchronologien für den mittleren Ostalpenraum (Ostalpine Hochlagen-Chronologie: durchgehend über die letzten ca. 10.000 Jahre, bis 8072 v.Chr. zurück)

Mitarbeiter

Publikationen

Links

Nach oben scrollen