20-060 E-Mail an Teilnehmende via Kursbaustein E-Mail

Was Sie wissen müssen

Kommunikation mit Teilnehmer:innen

Der Baustein E-Mail erlaubt, je nach Einstellung, Kommunikation in alle Richtungen (Lehrende an Teilnehmer:innen, Teilnehmer:innen an Lehrende, Teilnehmer:innen an Teilnehmer:innen). Voraussetzung ist, dass die jeweiligen Personen Teil des Kurses sind (Kurstmitglieder oder Gruppenmitglieder). Mehr Informationen zur Mitgliederverwaltung erhalten Sie in der HelpCard 20-020.

Eine alternative Form der Kommunikation bieten die Bausteine Forum (HelpCard 30-050) oder Mitteilungen (HelpCard 30-060). Sie können auch über die Mitgliederverwaltung E-Mails an Gruppen und einzelne oder mehrere Personen senden (siehe HelpCard 20-050). Die E-Mails werden an die E-Mail-Adressen gesendet, die mit dem Benutzer:innenaccount verbunden sind.

Was Sie tun müssen

  1. Klicken Sie in Ihrem Kurs oben links unter Administration auf Kurseditor. Der Kurseditor öffnet sich.
  2. Wählen Sie oben links Kursbausteine einfügen und unter Verwaltung und Organisation den Baustein E-Mail. Der Baustein wurde nun in der Kursstruktur angelegt und kann (bei Bedarf auch später) per Drag&Drop verschoben werden.
  3. Geben Sie im Tab Titel und Beschreibung einen Titel an, der in der Kursstruktur angezeigt wird, und ggf. in der Beschreibung die Information, wer Empfänger:in der E-Mail sein soll.
  4. Speichern Sie Ihre Eingaben. In den Tabs Sichtbarkeit und Zugang bzw. Lernpfad können Sie bei Bedarf die Sichtbarkeit und den Zugang regeln:
    • Handelt es sich bei Ihrem Kurs um einen Herkömmlichen Kurs, finden Sie genauere Informationen dazu in der HelpCard 10-030.
    • Handelt es sich bei Ihrem Kurs um einen Lernpfad, finden Sie genauere Informationen dazu in der HelpCard 10-031. Zusätzlich zu den dort genannten Einstellungen stehen folgende Optionen als Erledigungskriterium zur Auswahl:
      • E-Mail versendet: Der Kursbaustein ist erledigt, sobald eine E-Mail versendet wurde.
  5. Legen Sie im Tab Empfänger:in fest, wer die E-Mails empfangen soll. Optional können Sie eine Vorlage für den Betreff und die Nachricht definieren.
  6. Klicken Sie oben rechts auf das rote X, um den Kurseditor zu schließen. Wählen Sie, um die Änderung zu publizieren, die Option Ja, automatisch (für Einzelheiten zum Publizieren siehe HelpCard 10-020). In der sich öffnenden Kursansicht wurden nun alle Änderungen übernommen.
  7. Klicken Sie links in der Kursstruktur auf den Baustein E-Mail. Im sich öffnenden Fenster können Sie einen Betreff, sowie eine Nachricht eingeben, eine Datei anhängen und die E-Mail versenden.

E-Mails, die aus der Lernplattform OpenOlat gesendet und empfangen werden, werden in Ihrem Postfach auf OpenOlat hinterlegt. Dieses können Sie einsehen, indem Sie rechts oben auf Ihr Profilbild klicken und darunter E-Mail auswählen.


Probleme oder Fragen?
Telefon: +43 512 507-23999
Mail an e-campus@uibk.ac.at

OpenOlat verwendet genderneutrale Formulierungen für Rollen- und Personenbezeichnungen. Es kann aber noch Spuren von generischem Maskulinum enthalten. Diese werden nachkorrigiert. Dennoch kann es deswegen vorkommen, dass es zwischen Anleitungen und dem System Diskrepanzen gibt. Bitte kontaktieren Sie den Service Desk, sollten Sie Fehler in den Helpcards finden, damit wir diese korrigieren können.

OpenOlat HelpCards by Universität Innsbruck: Digitale Medien und Lerntechnologien and Hochschule Furtwangen: Learning Services is licensed under CC BY-NC 4.0

Übersicht Helpcards

Nach oben scrollen