Tiroler Innovationspreis für die neuartige Methode des "Airborne Hydromapping"

Auf der Innsbrucker Messe wurde am 2.10.2013 der von Land Tirol und der Wirtschaftskammer gesponserte  Tiroler Innovationspreis verliehen. Die mit je 7.500 Euro dotierte Auszeichnung würdigt Innovationen in den Bereichen Technik und Dienstleistung.

Unter den zahlreichen Einreichungen konnte sich jene des akademischen Spin-offs "AirborneHydromapping GmbH" unter der Leitung von Dipl.-Ing. Frank Steinbacher vom AB Wasserbau durchsetzen. Airborne Hydromapping bezeichnet eine neuartige Methode zur Vermessung von Gewässern aus der Luft, die gegenüber der herkömmlichen Begehung oder Echolotung viel präziser und effizienter ist. Auch die für die Datenanalyse und -auswertung entwickelte Software ist neu.

Weitere Infos:


zurück