Fächerecholot zur Vermessung von Gewässern


echolot-messung_achensee
Dipl.-Ing. Daniel Innerhofer auf der Unsinkable II bei der ersten Testfahrt am Achensee

Seit 2015 verfügt der Arbeitsbereich für Wasserbau in Kooperation mit dem Arbeitsbereich für Vermessung und Geoinformation über ein leistungsfähiges Fächerecholot zur Vermessung von Flüssen und bis zu etwa 50 m tiefen Seen. Das GeoSwath Plus Compact der Fa. Kongsberg zeichnet gleichzeitig Tiefendaten als auch Sidescan Sonardaten auf. Im Flachwasser kann eine Überdeckung von 12–facher Wassertiefe erfasst werden, was das GeoSwath Plus deutlich effizienter als herkömmliche Fächerlote macht. Das Fächerecholot wird auf einem robusten Schlauchboot-Katamaran montiert. Die gesamte Ausrüstung ist so konzipiert, dass ein Einsatz auch im Alpinen Bereich, zum Beispiel zur Vermessung von Bergseen, möglich ist. Fächerecholot, Boot und Zubehör können zu Fuß, zu Pferd, in der Materialseilbahn oder mit dem Helikopter gut transportiert werden. 


zurück