40-033_Modifizierte Prüfungsmodalitäten für behinderte Studierende

 

Was Sie wissen müssen

Falls einzelne oder mehrere Studierende in Ihrer Prüfung Anspruch auf eine längere Bearbeitungszeit haben (modifizierte Prüfungsmodalitäten nach §59 Abs1 Z 12 UG 2002), können Sie das auf zwei Wegen in Ihrem OpenOlat-Test umsetzen:

  • Sie verlängern nach dem Start des Tests für die jeweiligen Studierenden die Testzeit im Bewertungswerkzeug.
  • Sie erstellen eine Kopie des Tests, und stellen diesen mit den entsprechenden Einstellungen den ausgewählten Studierenden zur Verfügung.


Was Sie tun müssen

Variante 1

Sie verlängern nach dem Start des Tests für die jeweiligen Studierenden die Testzeit im Bewertungswerkzeug.

Erstellen Sie wie gehabt einen Test und binden Sie diesen in Ihren Kurs ein. Sobald der Test von den Studierenden gestartet wurde gehen Sie wie folgt vor:

  1. Klicken Sie in Ihrem Kurs auf Administration und dann auf Bewertungswerkzeug.
  2. Wechseln Sie auf den Tab Benutzer.
  3. Wählen Sie links in der Liste den Test/die Prüfung aus.
  4. Setzen Sie ein Häkchen links neben den Namen der Studierenden, dessen Testzeit Sie verlängern wollen und klicken Sie unten auf Verlängern. Ein neues Fenster öffnet sich.
  5. Geben Sie in Minuten an, um wie viel Sie den Test verlängern wollen, und klicken Sie auf Verlängern.

ACHTUNG: Diese Option steht nur zur Verfügung, wenn Sie im Test selber oder im Kursbaustein eine Zeitbeschränkung angegeben haben. Mehr Informationen dazu in der HelpCard 40-041 Zeitbeschränkungen.

 

Variante 2

Für diese Variante benötigen Sie eine zweite Prüfungsgruppe in OpenOlat, in der sich NUR die Studierenden befinden, die eine längere Bearbeitungszeit bekommen. Wie Sie eine Gruppe in OpenOlat anlegen erfahren Sie in der HelpCard 20-010 Gruppen anlegen.

Entfernen Sie diese Studierenden ggf. auch aus der eigentlichen Prüfungsgruppe.

Gehen Sie dann wie folgt vor:

  1. Öffnen Sie den Kurs, in dem die Prüfung stattfinden wird.
  2. Klicken Sie links oben auf Administration und dann auf Kurseditor.
  3. Fügen Sie einen Kursbaustein Test ein, und nennen Sie ihn Modifizierte Prüfung.
  4. Klicken Sie auf den Tab Test-Konfigurationen und wählen Sie hier genau denselben Test, wie in der originalen Prüfung.
  5. Passen Sie zudem im Tab Test-Konfigurationen unter Testzeitraum festlegen die Zeit entsprechend an.
  6. Klicken Sie auf den Tab Optionen und wählen Sie Konfiguration anpassen.
  7. Passen Sie die Zeitbeschränkung an.

In Ihrem Kurs sollten sich nun zwei Kursbausteine befinden, in denen derselbe Test eingebunden ist. Eine Originale Prüfung und eine Modifizierte Prüfung, wobei in der zweiten die Testzeiten angepasst sind.

Hinweis für sehbehinderte Studierende

Gegebenenfalls kann die Prüfung den Studierenden, die auf ein Bildschirmlesegerät angewiesen sind, als Worddokument zugeschickt werden. Bitte besprechen Sie die Details mit dem Büro der Behindertenbeauftragten der Universität.

Nach oben scrollen