Masterstudium Medien

Fakultät Philologisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät
Dauer / ECTS-AP 4 Semester / 120 ECTS-AP
Akademischer Grad Master of Arts (MA)
Niveau der Qualifikation Master (2. Studienzyklus)
ISCED-F 0321 Journalismus und Berichterstattung
Studienart Vollzeit
Studienkennzahl C 066 574
Curriculum Informationen zum Curriculum (2010W) *
Voraussetzung Fachlich infrage kommendes Bachelorstudium oder Äquivalent
Bewerbung


* Informationen zum Curriculum (2010W)

Informationen zur Prüfungsordnung inkl. Bewertung und Benotung

Prüfungsordnung

Die Prüfungsordnung ist integraler Bestandteil des Curriculums, detaillierte Informationen finden Sie unter dem Paragrafen Prüfungsordnung.

Beschreibung des angewandten Notensystems (inkl. Notenverteilungsskala) »

Bei der Notenverteilungsskala handelt es sich um die statistische Darstellung der Verteilung aller positiv absolvierten Prüfungen, die innerhalb eines Studiums bzw. eines Studienfaches (unter Heranziehung aller gemeldeten Studierenden eines Studiums bzw. eines Studienfaches) erfasst wurden. Die Notenverteilungsskala wird in regelmäßigen Abständen aktualisiert.

 Österreichische 
 Notenskala
 Definition
 %-Satz 
      
 1  SEHR GUT:
 Hervorragende Leistung
53,8
= 100%

 2

 GUT:
 Generell gut, einige Fehler
28,4
 3  BEFRIEDIGEND:
 Ausgewogen, Zahl entscheidender Fehler
13,9
 4  GENÜGEND:
 Leistung entspricht den Minimalkriterien
3,9
 5  NICHT GENÜGEND:
 Erhebliche Verbesserungen erforderlich, Erfordernis weiterer Arbeit
     

Quelle: Studienjahr 2016/2017

Gesamtbeurteilung der Qualifikation

Nicht zutreffend
Erklärung: Eine Gesamtbeurteilung (mit Auszeichnung bestanden, bestanden, nicht bestanden) wird nur über eine studienabschließende Prüfung, die aus mehr als einem Fach besteht, vergeben (im Curriculum dieses Studiums ist diese nicht vorgesehen).

Voraussetzung

Fachlich infrage kommendes Bachelorstudium an der Universität Innsbruck:

 

Kriterien zur Feststellung der Gleichwertigkeit:

Die Zulassung zum Masterstudium Medien setzt den Abschluss eines fachlich in Frage kommenden Bachelorstudiums oder eines fachlich in Frage kommenden Fachhochschul-Bachelorstudienganges oder eines anderen gleichwertigen Studiums an einer anerkannten inländischen oder ausländischen postsekundären Bildungseinrichtung voraus.

Wenn die Gleichwertigkeit grundsätzlich gegeben ist und nur einzelne Ergänzungen auf die volle Gleichwertigkeit fehlen, ist das Rektorat berechtigt, die Feststellung der Gleichwertigkeit mit der Auflage von Prüfungen zu verbinden, die während des Masterstudiums abzulegen sind.

Empfohlener Studienverlauf

Der unten angeführte, exemplarische Studienverlauf gilt als Empfehlung für Vollzeitstudierende, die das Studium im Wintersemester beginnen. Die Aufstellung dient der Darstellung eines möglichen Studienablaufs und ist nicht verpflichtend. Etwaige Prüfungswiederholungen bzw. deren studienzeitverzögernde Wirkung sind nicht berücksichtigt.

Die Regelstudienzeit beträgt 4 Semester bzw. 120 ECTS-AP, wobei gemäß Universitätsgesetz die Arbeitsbelastung eines Studienjahres 1.500 (Echt-)Stunden zu betragen hat und dieser Arbeitsbelastung 60 Anrechnungspunkte zugeteilt werden (ein ECTS-Anrechnungspunkt entspricht einer Arbeitsbelastung der Studierenden von 25 Stunden).

1. Semester »

10,0 ECTS-AP: Medienanalyse
12,5 ECTS-AP: Print- und Online-Medien
5,0 ECTS-AP: Wahlmodul

2. Semester »

10,0 ECTS-AP: Medienforschung
12,5 ECTS-AP: Fernsehen und Hörfunk
10,0 ECTS-AP: Wahlmodul(e)

3. Semester »

10,0 ECTS-AP: Medientheorie
5,0 ECTS-AP: Tendenzen der Medienforschung
15,0 ECTS-AP: Wahlmodul(e)

4. Semester »

27,5 ECTS-AP: Masterarbeit
2,5 ECTS-AP: Verteidigung der Masterarbeit

Grafische Darstellung »

Empfohlener Studienverlau für das Masterstudium Medien

Qualifikationsprofil und Kompetenzen

Das Masterstudium Medien ist ein fächerübergreifendes Studienangebot der Philologisch- Kulturwissenschaftlichen Fakultät. Es bietet den Studierenden die Möglichkeit, ihre in den BA-Studien erworbenen philologischen und medienwissenschaftlichen Grundkenntnisse zu erweitern und zu vertiefen.

Im Zentrum des Studiums stehen Fragen, die sich mit der Medienkommunikation befassen, mit den Kommunikationsprozessen, mit der sprachlichen und visuellen Gestaltung von Medienprodukten und mit der medienkritischen Analyse. In den Pflichtmodulen setzen sich die Studierenden mit Theorien und Modellen der Medienforschung auseinander. Sie lernen die wichtigsten Methoden und Ergebnisse der empirischen Medienwissenschaft kennen und erwerben vertiefte Kompetenzen im Bereich der Produktanalyse. Medienpraktische Angebote geben einen Einblick in die redaktionelle Praxis in Print- und Onlinemedien, Fernsehen oder Hörfunk. Die Wahlmodule ermöglichen eine Vertiefung in den unterschiedlichsten Themenbereichen von der Filmanalyse über die Literaturvermittlung bis zur Intermedialität.

Erwartete Lernergebnisse

Die AbsolventInnen verfügen über hoch spezialisierte Kenntnisse im Bereich der theoretischen, analytischen und praxisbezogenen Auseinandersetzung mit Medienkommunikation. Sie können ihr Wissen und ihre Kompetenz auf neue Problemstellungen übertragen und in interdisziplinären Zusammenhängen anwenden. Sie sind in der Lage, ihre Kompetenz in wissenschaftlich fundierten Analysen zu demonstrieren.

Zukunftsperspektiven: Berufsfelder und Karrieremöglichkeiten

Das Masterstudium Medien bereitet auf konzeptionelle und redaktionelle Tätigkeitsfelder in den Medien und im Umfeld der Medien vor. Es vermittelt Grundlagen, die für eine Tätigkeit in Print-Medien, Radio, Fernsehen, Film oder Online-Medien benötigt werden. Wichtige Berufsfelder sind aber auch in der Öffentlichkeitsarbeit, in der Kulturvermittlung, im Verlags- und Bildungswesen zu finden. Gleichzeitig bereitet das Masterstudium auf eine wissenschaftliche Laufbahn in medienwissenschaftlichen und philologisch-kulturwissenschaftlichen Disziplinen vor.

Weiterführende Studien an der Universität Innsbruck

Meldungen zur Studienrichtung

29.09.2010: Neues Masterstudium: Medienprodukte im Blickfeld
Mit dem Masterstudium „Medien“ erweitert die Philologisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät ihr vielfältiges Angebot um ein Studium mit medienlinguistischem Schwerpunkt. Im Wintersemester 2010/2011 kann es erstmals belegt werden … mehr »»

Informationen zum Studium

Formulare

Kontakt und Information

Allgemeine Informationen zum Masterstudium Medien
http://www.uibk.ac.at/ma-medien/

Prüfungsreferat
Standort Innrain 52d Piktogramm barrierefreier Zugang

Studiendekan
Ass.-Prof. Mag. Dr. Gerhard Pisek

Informationen für Studierende mit Behinderung