Masterstudien

An der Fakultät für Betriebswirtschaft werden sechs verschiedene Vollzeit-Masterprogramme angeboten:

Außerdem ist die Fakultät am interdisziplinären Masterstudium Gender, Culture and Social Change beteiligt.

Masterstudium Accounting, Auditing and Taxation

Das Masterstudium Accounting, Auditing and Taxation zielt auf das Erlangen von Kompetenzen in den Bereichen des Management Accountings und Controllings, der betriebswirtschaftlichen Steuerlehre sowie der Rechnungslegung und Wirtschaftsprüfung ab. Obwohl sich die Studierenden entweder im Management Accounting, der Wirtschaftsprüfung oder der Steuerlehre spezialisieren, ist das Studium darauf ausgerichtet, eine ganzheitliche Sichtweise auf Angelegenheiten der Rechnungslegung und Besteuerung in Organisationen zu bieten. In Kooperation mit dem Forschungszentrum Accounting Theory and Research wird ein spezieller Fokus auf den sozialen und organisatorischen Kontext des Accounting gelegt.

Masterstudium Banking and Finance

Das Masterstudium Banking and Finance bietet eine qualitativ hochwertige Ausbildung in zentralen Bereichen der theoretischen und praktischen Finanzwirtschaft. Da es sich um ein wissenschaftliches Master of Science Studium handelt, liegt der Fokus darauf, eine gründliche und präzise theoretische Basis zu vermitteln, die es den Absolventinnen und Absolventen ermöglicht, mit komplexen Fragestellungen erfolgreich umzugehen. Während gründliche methodologische und wissenschaftliche Fähigkeiten für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer einen wertvollen Wettbewerbsvorteil darstellen, erwerben unsere Absolventinnen und Absolventen auch praktische Qualifikationen. Das Masterstudium qualifiziert seine Studierenden nicht nur für Positionen im höheren Managementbereich in der Finanzbranche, sondern auch für Finanzabteilungen größerer Unternehmen. Die Absolventinnen und Absolventen werden befähigt, Spezialisten- und Managementpositionen in verschiedensten Bereichen der dynamischen und herausfordernden Finanzmärkte einzunehmen.

Masterstudium Wirtschaftspädagogik

Das Masterstudium Wirtschaftspädagogik richtet sich an Studierende, die an einer Kombination von wirtschaftswissenschaftlicher und pädagogischer Ausbildung interessiert sind. Es gibt einen Überblick über die Wirtschaftspädagogik und deckt den Bereich der Lehr- und Lernkonzepte in den Wirtschaftswissenschaften ab. Ein zentraler Aspekt dieses Studiums ist der Fokus auf das Management von sozialen Beziehungen in Lehr-/Lern-Vereinbarungen. Eine große Auswahl an Wahlfächern bietet Platz für individuelle Prioritäten. Das Masterstudium entwickelt Kompetenzen, die zu einer Berufsbefähigung in wirtschaftlichen, pädagogischen und wissenschaftlichen Handlungsfeldern führen. Die Studierenden erwerben konzeptionelles Wissen mit einem Fokus auf Lehrstoffkompetenzen, methodischem und instrumentalem Wissen, interpersonellen Fähigkeiten und reflektiertem Wissen in Bezug auf persönliche, soziale und Selbstkompetenzen.

Masterstudium Wirtschaftsinformatik

Das Masterstudium Wirtschaftsinformatik bietet eine Mischung aus Management- und Informatikkonzepten und der Entwicklung von Fähigkeiten und praktischen Erfahrungen in kleinen Gruppen bei der Anwendung der neuesten Informationstechnologien auf reale Geschäftsmöglichkeiten. Typische Herausforderungen sind das wertorientierte Management von IT Projekten und IT Portfolios, die Schaffung von Informationsinfrastruktur für Wissensmitarbeiter und die horizontale, vertikale, geschäftsprozessorientierte und inter-organisationale Integration oder die Entwicklung von IT-orientierten Geschäftsmodellen und Strategien. Eine der Hauptstärken des Studiums ist das Mitwirken von erfahrenen Mitarbeitern im Bereich der Wirtschaftsinformatik, des Managements und der Informatik, wodurch eine Management- und eine Informatikperspektive in den Lernprozess integriert werden. Andere Stärken sind die Arbeit in kleinen Gruppen, internationale Fallstudien zu Informationssystemen, neueste Labore für Projekte der Studierenden und fortgeschrittene, technologiegestützte Lernkonzepte.

Masterstudium Organization Studies

Das Masterstudium qualifiziert Studierende dazu, Verantwortung unter komplexen organisatorischen Rahmenbedingungen zu übernehmen. Es zielt darauf ab, theoretisch-analytische Fähigkeiten sowie soziale und ideenreiche Kompetenzen zur Analyse und Entwicklung von Organisationspraktiken und -prozessen zu entwickeln. Diese erlauben es Organisationen und ihren Mitgliedern, neue Herausforderungen zu bewältigen, die von immer komplexeren Technologien und Produktionsstrukturen sowie multiplen und oft widerstreitenden Forderungen von internen und externen Stakeholdern herrühren. Elemente des reflexiven Lernens bieten Studierenden die Möglichkeit, ihre persönlichen, kommunikativen und sozialen Fähigkeiten weiterzuentwickeln. Kurz gesagt: Absolventen sollen "Experten der Komplexität" sein.

Masterstudium Strategisches Management

Das Masterstudium Strategisches Management wurde als Antwort auf die wachsenden Herausforderungen auf den heutigen globalen Märkten gestaltet. Kontinuierliche Innovation, strategische Führung und starke Marken sind der Schlüssel zu zukunftsorientierten und nachhaltigen Geschäftsbetrieben und stellen die leitenden Grundsätze des Masterstudiums dar. Wir bieten drei Spezialisierungsrichtungen in den Bereichen "Multi-cultural Branding", "Strategy and Innovation" und "Leisure and Tourism Management" an, die in enger Beziehung zu unserem Forschungsschwerpunkt auf strategischer Führung, Innovation und Branding stehen.

Studierende dieses Masterstudiums werden darauf vorbereitet als Brandmanager, Tourismusmanager, strategische Geschäftsführer, Wirtschaftsberater und CEOs von internationalen Unternehmen und Organisationen tätig zu sein. Um ein wahrlich multikulturelles Teilnehmerfeld zu fördern, wird das Studium in englischer Sprache angeboten.

Masterstudium Gender, Culture and Social Change

Das interdisziplinäre Masterstudium Gender, Culture and Social Change kombiniert den Wissensstand von sieben Fakultäten und bietet dadurch eine multi- und interdisziplinäre Geschlechteranalyse der menschlichen Gesellschaft mit einem Fokus auf Globalisierung und Migration. Das Studium zielt auf die Erlangung der notwendigen Fähigkeiten und Kompetenzen in den Bereichen Interkulturalität, Differenz/en, Vielfältigkeit und Entwicklungspolitik mit einer systematischen Sicht auf die Geschlechterforschung.

Ausgehend von ihrem jeweiligen wissenschaftlichen Hintergrund - seien es Wirtschaftswissenschaften, Sozialwissenschaften, Bildungswissenschaften, Geisteswissenschaften oder Geschichte - erweitern die Studierenden ihr Verständnis der Komplexität von Geschlechterverhältnissen. Sie haben daher einen guten Hintergrund, um in allen Bereichen ihrer zukünftigen beruflichen Tätigkeiten einen erheblichen Beitrag zu mehr Gleichheit und weniger diskriminierenden Strukturen zu leisten.