Universität Innsbruck
Illustration of an atom in a laser trap

Ein Quan­ten­vi­deo

Wenn es darum geht, immer fas­zinieren­dere Quan­ten­syste­me zu schaffen, müssen stän­dig neue Wege gefun­den werden, um sie in einer Viel­zahl von phy­sika­lischen Szena­rien zu beo­bach­ten. Cindy Regal (JILA) und Ana Maria Rey (JILA und NIST) haben gemein­sam mit Oriol Rome­ro-Isart (Uni­ver­sität Inns­bruck und IQOQI) gezeigt, dass ein gefan­genes Atom mit ganz ein­fachen Mitteln seinen vollen Quanten­zu­stand offen­bart. 

Drei Männer und eine Frau stehen für ein Gruppenfoto in der Aula zusammen, einer der Männer hält eine Urkunde.

Anton Zei­lin­ger mit Ehren­dok­to­rat aus­ge­zeich­net

Quanten­physiker Anton Zeilinger wurde in der Aula der Univer­sität Innsb­ruck ein Ehren­dok­torat ver­liehen. Aus­gezeich­net wurde der Nobel­preis­träger für seine heraus­ragen­den wissen­schaft­lichen Leistun­gen. Zeilin­ger war von 1990 bis 1999 Univer­sitäts­pro­fessor am Insti­tut für Experi­mental­physik der Univer­sität Inns­bruck und hat hier viele der kürz­lich mit dem Nobel­preis gewürdig­ten Arbei­ten durch­geführt.

Vier Personen stehen in einer Reihe in einem Gang und blicken in die Kamera

Neues Rek­to­rat kom­plett

Der Uni­ver­sitäts­rat hat in seiner Sitzung am 12. Januar die von der desig­nier­ten Rekto­rin Vero­nika Sexl vor­geschla­genen vier Vize­rektor*innen bestellt. Gemein­sam mit ihr wer­den diese ihr Amt am 1. März 2023 an­treten.

Symbolbild: Informiert ins Studium

Infor­miert ins Stu­dium

Alle Informationen für einen perfekten Start ins Studium: Infovorträge zu Studienbeginn, Finanzierung, Auslandsstudium, eine virtuelle Campustour, Tutorien, Info-Sessions und vieles mehr.

Messstation am Berg

wis­sens­wert Dezem­ber 2022

Was passiert, wenn sich das Klima ändert, wie kann man Nach­haltigk­eit per Gesetz ver­ordnen, was bedeutet der Malser Weg und wie helfen Strategien aus der Natur dabei, Anti­bio­tika-Resi­stenz­en zu umg­ehen? Antw­orten auf diese Fragen und noch viel mehr zu aktuellen For­schungs­pro­jekten an der Uni Innsb­ruck finden Sie in der aktuellen Aus­gabe.

Tafel "Achtung Staatsgrenze"

Zukunft For­schung: Grenz­fra­gen

Grenzen prägen manch­mal offen­sichtl­ich, manch­mal subtil unseren Alltag, grenzen etwas real, sym­bo­lisch oder auch nur im Kopf ein, aus oder ab. Sie mar­kieren – ganz wert­frei betrach­tet – Über­gänge und bieten daher viele spannende An­knüpfungs­punkte für Wissen­schaft und Fors­chung, weshalb „Grenzen“ dies­mal den in­halt­lichen Schwer­punkt des neuen For­schungs­maga­zins bilden.

Künstliche Bienenwaben aus dem 3-D-Drucker

Wis­sen­schaft und Wei­ter­bil­dung: Bio­nik

Bio­in­spi­ra­tion und natur­ana­loge Ver­fahren haben viele Vor­teile gegen­über traditio­nellem tech­ni­schem Design. Durch die Evo­lution sind Lebe­wesen per­fekt an ihre Um­ge­bung an­ge­passt. Der Biologe Thorsten Schwerte beschäftigt sich mit Bio­nik, ent­wickelt selbst Prod­ukte und bringt das Konz­ept in Form einer uni­ver­si­tären Weiter­bil­dung auch Men­schen aus der wir­tschaft­lichen Praxis näher.

Zwei Hände in blauen Gummihandschuhen halten einen Handyakku und eine Pinzette, im Hintergrund Reparaturwerkzeug und die Rückseite eines Handys ohne Schutzabdeckung

ZfW_051: Recht auf Repa­ra­tur

Podcast: Umtausch oder Austausch? Durch eine Initiative zum nachhaltigen Konsum von Gütern will die EU-Kommission in ihrem „Green Deal“ Reparatur und Wiederverwertung auf gesetzliche Beine stellen und die Wahlfreiheit weitgehend einschränken. Die Juristin Susanne Augenhofer hat sich den Ansatz genauer angesehen.

Drei Männer und eine Frau stehen für ein Gruppenfoto nebeneinander, die Frau hat einen Blumenstrauß in der Hand.

Rina Alluri ist neue UNESCO-Lehr­stuh­lin­ha­be­rin

Die Friedens­for­scherin Rina M. Alluri wurde am 26. Januar als neue UNESCO-Lehr­stuhl­in­ha­berin für Frie­dens­for­schung (UNESCO Chair for Peace Studies) in Inns­bruck ein­ge­führt. Sie folgt auf Wolf­gang Diet­rich und ist außer­dem Co-Leiterin des Master­stu­diums „Peace and Con­flict Studies“.

Fünf Personen stehen für ein Gruppenfoto nebeneinander, eine Frau hält eine Urkunde.

Ionen­phy­sik, Frank­reich-Preis und „Palmes académiques“

Der Besuch des fran­zösi­schen Bot­schaf­ters, Gilles Pécout, und des Bot­schafts­rats für Kultur, Bil­dung und Hoch­schul­wesen, Phi­lippe Sutter, an der Uni­ver­sität Inns­bruck aus Anlass des Frank­reich-Tags 2022+ bot die ein­malige Gelegen­heit, im Rah­men eines Festv­or­trags Rektor Märk über seinen Bezug zu Frankr­eich sprechen zu hören.

Zahlreiche Kinder und Jugendliche mit Urkunden in der Hand

Junge For­scher*in­nen gebüh­rend fei­ern

Welche Eigen­schaf­ten hat Holz? Was haben Schmetter­linge mit Raupen, Brenn­nesseln und Amei­sen zu tun? Mit wel­chen psy­cho­lo­gischen Tricks arbei­ten digi­tale Platt­formen? Wie kann eine zu­kunfts­fitte Stadt aus­sehen und was be­deu­tet Nach­haltig­keit? Das sind nur einige der vielen Fragen, welche sich die Jung­studen­t*innen der Kinder-Sommer-Uni 2022 stell­ten.

Gruppenfoto mit zehn Personen im Freien an der Innpromenade.

„Filme machen – Hei­mat dokumentieren“

Das inter­dis­zipli­näre Master­seminar „Der Doku­mentar­film“ dreht sich um Geschichte, Theorie und Praxis des Doku­men­tar­films. In den ersten Wochen lern­ten die Stu­den­t*innen die Ge­schichte des Do­kumen­tar­films, im zweiten Teil des Semi­nars drehen die sie selbst je­weils einen Doku­mentar­film zum Thema „Heimat“.

Das Hotel Grauer Bär von außen.

Grauer Bär: Cam­pus Uni­ver­si­täts­s­traße erwei­tert

Am 23. Januar eröffnete die Uni­ver­sität Inns­bruck einen neuen Stand­ort im Her­zen der Stadt: In ehe­ma­ligen Zimmern des Hotel Grauer Bär in der Inns­brucker Uni­versitäts­straße finden künf­tig das Inst­itut für Psy­cho­logie sowie Teile der Fakul­tät für Soziale und Poli­tische Wissen­schaften Platz.

Die zahlreichen Teilnehmer*innen des Kurses „Angewandte Personalforschung“ auf dem Dach der Tirol Kliniken. Im Hintergrund die Nordkette, Blauer Himmel und Wolken.

Employer Bran­ding im Pfle­ge­be­ruf

Im Rahmen der Lehr­ver­anstal­tung „Ange­wandt­e Pers­onal­for­schung“ des Bachelor­stu­diums Wirts­chafts­wissens­chaften haben 29 Stu­dierende auf Basis quali­tati­ver For­schung Hand­lungs­empfehl­ungen zum Thema Employ­er Brand­ing in der Pflege für die Tirol Kliniken ent­wickelt.

Symbolbild zum Buchtipp: Buchrücken

Buch­tipp: Die Neu­grün­dung der Medi­zi­ni­schen Fakul­tät Inns­bruck 1869

Der neue Band – erschienen 350 Jahre nach der Errichtung der Medizinischen Fakultät der Universität Innsbruck 1673 – fokussiert auf die Neugründung der Innsbrucker Medizinischen Fakultät 1869, eine Neugründung im Sinne der klinisch-naturwissenschaftlich orientierten "Wiener Medizinischen Schule" (Erna Lesky).

Geldtasche mit Geldscheinen

Lost & Found – Das vir­tu­elle Fund­büro

Sie haben etwas verloren oder gefunden? Wenden Sie sich mit einer kurzen Beschreibung, was an welchem Uni-Standort verloren bzw. gefunden wurde und wo es abzugeben bzw. abzuholen ist, an die Redaktion.

28106 Studierende im Jahr 2022
121 Studien und Weiterbildungsangebote im Jahr 2022
62,9 Mio. Euro Drittmittelerlöse und eigene Einnahmen